Missbrauchsskandal um Oliver Duhamel Pariser Salonlöwe soll Stiefsohn missbraucht haben – und Frankreichs Mächtige deckten ihn

Missbrauchsskandal um Oliver Duhamel: Pariser Salonlöwe soll Stiefsohn missbraucht haben – und Frankreichs Mächtige deckten ihn
Die Missbrauchsvorwürfe gegen den angesehenen Pariser Politologen Olivier Duhamel enthüllen, wie sich Frankreichs Eliten untereinander ihre Macht absichern. Eine Analyse.
Ende der Achtziger Jahre in einer gut situierten Familie. Regelmäßig empfängt man einflussreiche Journalisten, Professoren und Künstler. Der diskrete Charme der Bourgeoisie.
In einem unbeobachteten Moment stiehlt sich der 38-jähriger Familienvater in das Zimmer seines Stiefsohnes und legt sich zu dem 13-jährigen ins Bett. Er flüstert: "Ich zeig dir was. Wirst sehen. Jeder macht das.“ Dann beginnt er, ihn zu streicheln.
Der sexuelle Missbrauch dauert zwei Jahre.

Mehr zum Thema



Newsticker