VG-Wort Pixel

TV-Diskussion Laut Blitzumfrage: Scholz gewinnt drittes TV-Triell

Sehen Sie im Video: Olaf Scholz gewinnt laut Blitzumfrage drittes TV-Triell.




SPD-Kandidat Olaf Scholz hat nach einer Forsa-Blitzumfrage für ProSieben/Sat1 auch das dritte Triell gewonnen. 42 Prozent der Befragten sagten demnach, Scholz sei am überzeugendsten gewesen. Er sprach sich für ein Bündnis mit den Grünen aus und schloss aber nur eine Koalition mit der AfD, nicht aber mit der Linkspartei aus. "Und dann gilt für mich aber ganz, ganz klar, dass es darum geht, dass wir ein starkes Mandat brauchen. Viele Bürgerinnen und Bürger können sich ja vorstellen, dass sich der nächste Regierungschef, der nächste Kanzler werde. Das wird natürlich am besten funktionieren, wenn die SPD ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Und dann will ich auch keinen Hehl machen daraus, dass ich am liebsten natürlich eine Regierung bilden würde, zusammen mit den Grünen." Armin Laschet nannten 27 Prozent der Befragten als Sieger. Der Unions-Kanzlerkandidat sagte, es sei nun offensichtlich, dass die Bundestagswahl eine Richtungswahl werde. Er warf SPD und Grünen vor, eine Koalition mit den Linken bewusst nicht auszuschließen. "Also für uns ist klar: Wir koalieren nicht mit der extremen Linken und wir koalieren und reden nicht einmal mit der AfD. Und die eigentliche Richtungsentscheidung, um die es jetzt geht, ist: Gibt es ein rot-rot-grünes Bündnis? Viele Positionen, die wir heute gehört haben, sind auch mit der Linken deckungsgleich. Oder gibt es eine bürgerlich geführte Regierung? Das ist die Entscheidung." Für 25 Prozent der Befragten schnitt Annalena Baerbock am besten ab. Die Grünen-Kanzlerkandidatin wünscht die Union in die Opposition. "Ich halte als Demokratin es für sinnvoll, dass alle demokratischen Parteien miteinander sprechen. Und deswegen unter Demokraten schließe ich keine Gespräche aus. Aber ich habe klar deutlich gemacht: Für den Aufbruch braucht es eine grün-geführte Regierung. Und dass die CDU am besten in die Opposition geht, weil sie für eine Politik von gestern steht, hat glaube ich das heutige Triell auch nochmal unterstrichen." Damit haben knapp eine Woche vor der Bundestagswahl die Parteien die Weichen für die heiße Phase des Wahlkampfs gestellt.
Mehr
Eine Woche vor der Bundestagswahl haben die SPD und die Grünen betont, gemeinsam eine Regierung bilden zu wollen. Beim dritten Triell kam der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz am besten beim Publikum an.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker