HOME
Fragen und Antworten

Bleiben Tickets gültig?: Air Berlin ist insolvent - das müssen Passagiere jetzt wissen

Mitten in der Hauptsaison hat die zweitgrößte deutsche Airline Insolvenz anmelden müssen. "Der Bund hilft, Air Berlin fliegt planmäßig weiter", heißt es auf der Homepage. Doch was bedeutet das für Urlauber?

ist nicht pleite, sondern hat den "Antrag auf ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet". Doch was steckt hinter dieser Formulierung? Antworten auf die wichtigsten Fragen für alle, die mit Air Berlin oder Niki in den Urlaub fliegen.

Wird der Flugbetrieb von Air Berlin jetzt eingestellt?

Nein, die Einstellung des Flugbetriebes wird vermieden, weil die nach eigenen Angaben einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Dadurch wird gewährleistet, dass die Maschinen von Air Berlin weiterhin abheben können und die Crews und Landegebühren bezahlt werden.

Ich bin in und soll mit Niki zurückfliegen. Finden die Flüge noch statt?

Die Fluggesellschaft Niki, die zur Air-Berlin-Gruppe gehört, hatte im Frühjahr alle Ferienflüge von Air Berlin zu Zielen rund ums übernommen, die jetzt unter Flugnummern mit dem Kürzel HG (satt vormals AB) durchgeführt werden. Auch diese Verbindungen sind laut Air Berlin nicht in Gefahr.

Ich fliege erst in einem Monat mit Air Berlin: Ist mein Ticket noch gültig?

Ja, in der am Dienstag verschickten Pressemeldung der Airline heißt es: "Gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit." Auch können trotz des Insolvenzantrages alle Flüge weiterhin gebucht werden.

Wieso muss Air Berlin mitten in der Hochsaison Insolvenz anmelden?

Air Berlin ist ein an der Londoner Börse notiertes Unternehmen. Hauptaktionär ist mit 29,2 Prozent der Anteile Etihad Airways aus Abu Dhabi. Die arabischen Investoren hatten Air Berlin mit dreistelligen Millionenbeiträgen jahrelang unterstützt. Noch im Mai hatte Etihad zugesichert, alles zu tun, "damit Air Berlin den finanziellen Verpflichtungen innerhalb von 18 Monaten nachkommen kann." Doch am Freitag hat die Airline vom Golf entgegen ihrer Versprechungen den Geldhahn abgedreht, da sich die Investoren von ihren verlustreichen Beteiligungen u.a. bei Air Berlin und Alitalia trenne wollen.

Finden die Eurowings-Flüge, die von Air Berlin durchgeführt werden, weiterhin statt?

Ja. Als Teil des Zukunftsplans hat die Billigflugtochter Eurowings der Lufthansa seit dem Frühjahr mehr als 30 Maschinen samt Personal von Air Berlin für das eigene Streckennetz angemietet und die umlackierten Maschinen in ihren Flugbetrieb integriert ("operated by Air Berlin"). Diese Flugzeuge sind bereits in einer im Januar 2017 gegründeten Gesellschaft (der Air Berlin Aeronautics GmbH) überführt worden, damit sie nicht Teil der Insolvenzmasse werden.

War die Insolvenz abzusehen?

Ja, nicht nur Branchenkenner haben die Insolvenz lange erwartet. Die finanzielle Lage der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft ist katastrophal. Längst galt das Eigenkapital als aufgebraucht. Alle Flugzeuge waren verkauft und zurückgeleast. Seit 2008 schreibt Air Berlin im Flugbetrieb rote Zahlen. Allein im vergangenen Jahr betrug der Verlust rund 782 Millionen Euro, der Schuldenberg wuchs auf knapp 1,2 Milliarden Euro.

Was passiert mit meinen Bonusmeilen?

Die auf Flügen im Topbonus von Air Berlin gesammelten Meilen behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Was mit dem an Etihad verkauften Vielfliegerprogramm in Zukunft passieren wird, ist vollkommen offen. Deshalb ist es ratsam, die Meilen bald einzulösen.


Wissenscommunity