HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

Von Fußball bis Wintersport: Werder-Spiel offenbar vor Absage – so geht die Sportwelt mit dem Coronavirus um

Die Bundesliga wird unterbrochen, der Formel-1-Auftakt ist verschoben, die Wintersportsaison ist größtenteils beendet – das Coronavirus hat auch massive Auswirkungen auf den Sport. Ein Überblick.

Bremer Weserstadion

Bremer Weserstadion

Picture Alliance

Auch im Sport ist im Angesicht des Coronavirus nichts mehr, wie es mal war. Samstags ist Bundesliga und am Sonntag Formel 1 – diese Gewissheiten zählen nichts mehr, denn immer mehr Sportveranstaltungen werden abgesagt oder verschoben.

Der stern mit einem Überblick:

Fußball

Der 26. Bundesligaspieltag an diesem Wochenende soll noch wie geplant ausgetragen werden, allerdings ohne Zuschauer. Danach ist erstmal Schluss, die Saison soll unterbrochen werden und zwar in der Ersten und Zweiten Bundesliga. Diesen Vorschlag will die Deutsche Fußball-Liga am Montag den Profiklubs unterbreiten. "Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Clubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte", hieß es von der DFL dazu.

Fragezeichen stehen noch hinter dem Montagsspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge (u.a. Radio Bremen) will der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) die Partie absagen. Er befürchte, dass sich vor dem leeren Weserstadion mehr als 1000 Fans versammeln wollen. Eine offizielle Bestätigung für die Meldung gibt es aber bisher weder aus der Innenbehörde noch von Werder Bremen.

Die für Sonntag angesetzte Zweitligapartie zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden wurde nach zwei bestätigten Coronavirus-Infektionen im Team der Niedersachsen bereits abgesagt.

Die 3. Liga hat bereits zwei Spieltage von März auf Mai verschoben.

Auch in der Champions League und in der Europa League wird der Spielbetrieb unterbrochen. Das teilte die Uefa mit.

Seit Tagen gibt es außerdem Spekulationen um eine mögliche Verschiebung der Fußball-EM um ein Jahr in den Sommer 2021. Das paneuropäische Turnier soll am 12. Juni ausgerechnet in Rom angepfiffen werden, was die Planungen zusätzlich erschwert, da Italien das in Europa am stärksten betroffene Land ist. Laut Medienberichten wird eine EM-Verschiebung immer wahrscheinlicher. 

In zahlreichen andere Ländern liegt der nationale Ligabetrieb schon flach: In Italien ruht bis Anfang April der Ball, auch in Spanien und den Niederlanden wurde der Liga-Fußball vorerst ausgesetzt. Gleiches gilt etwa für die Ligen in Portugal, Norwegen, Österreich, der Schweiz und Dänemark. In Frankreich sollen die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Auch die US-Profi-Liga MLS hat die Spiele ausgesetzt. 

Formel 1

Dem Grand Prix von Australien ist langen Zögern offiziell abgesagt bzw. verschoben worden. Kurz zuvor hatte es den ersten Coronavirus-Fall in der Formel 1 gegeben und das betroffene McLaren-Team seinen Rückzug für das Rennen bekanntgegeben. Die Absage des Rennens in Vietnam am 5. April könnte auch bald erfolgen. In Bahrain in gut einer Woche soll unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefahren werden. Der China-Grand-Prix Mitte April war zuvor bereits auf unbestimmte Zeit verschoben.

Tennis

Für die kommenden sechs Wochen sind alle Tennisturniere auf der Herren-Tour abgesagt worden. Das teilte die Spielerorganisation ATP mit. Zuvor waren bereits die Top-Events der Damen und Herren in Indian Wells und Miami abgesetzt worden. Die Maßnahme der ATP betrifft auch den Start der europäischen Sandplatz-Saison und die Events in Monte Carlo und Barcelona. Die BMW Open in München sind in der ersten Woche nach dieser Phase geplant. 

Basketball

Die Basketball-Bundesliga setzt ihren Spielbetrieb bis auf Weiteres aus. Auf einer außerordentlichen Versammlung der Clubs am Donnerstag in Stuttgart stimmten die Verantwortlichen einstimmig für eine Unterbrechung. Auch im internationalen Basketball sind die Wettbewerbe bis auf weiteres ausgesetzt worden. Davon betroffen sind auch die Partien von Alba Berlin und Bayern München in der Euroleague in dieser Woche. Zudem betroffen sind der Eurocup sowie von diesem Freitag an die Champions League und der Fiba Europe Cup. Die NBA, die  stärkste Liga der Welt, stellte den Spielbetrieb vorerst ein, nachdem ein Profi der Utah Jazz positiv getestet wurde. 

Eishockey

Nach der Deutschen Eishockey-Liga beendet auch der Deutsche Eishockey-Bund den Spielbetrieb in seinen Ligen. Betroffen davon sind die drittklassigen Oberligen, die Frauen-Bundesliga und die Nachwuchsligen. Sportliche Entscheidungen werden in diesem Jahr ausgesetzt. Am Dienstag hatten bereits die DEL und die DEL2 ihre Spielzeiten vorzeitig abgebrochen. Auch die nordamerikanische NHL spielt nicht mehr. Die WM der Frauen in Kanada ist bereits abgesagt worden, die Männer-WM in der Schweiz wackelt.

Handball

Das Olympia-Qualifikationsturnier der deutschen Handballer vom 17. bis 19. April in Berlin wird aufgrund des Coronavirus ohne Zuschauer stattfinden. Das bestätigte die Internationale Handballföderation mit. Die Bundesliga setzt den Spielbetrieb bis zum 22. April aus. Auch das für den 4. und 5. April in Hamburg geplante Finalturnier um den DHB-Pokal soll auf einen späteren Termin im Sommer verschoben werden. Geplant ist nach derzeitigem Stand, dass die Bundesliga den Spielbetrieb ab dem 23. April wieder aufnimmt. Auch die Spiele der 2. Bundesliga werden vorerst ausgesetzt. 

Leichtathletik

Nahezu die komplette Marathon-Saison im Frühjahr ist gestrichen – egal ob Paris, Rom, Barcelona, Madrid oder Hamburg. Zuvor war bereits die Hallen-WM im chinesischen Nanjing um ein Jahr verschoben worden.

Radsport

In Italien, darunter auch der Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo, wurden alle Rennen bis Anfang April abgesagt. Bei der Rundfahrt Paris-Nizza wird derzeit täglich unter Ausschluss des Publikums gefahren. Gefährdet sind die Klassiker in Belgien und Frankreich, die ab Ende März anstehen. Auch die Austragung des im Mai beginnenden Giro d'Italia erscheint derzeit sehr ungewiss.

Wintersport

Neben der abgesagten Eiskunstlauf-WM in Kanada vom 16. bis zum 22. März, die vielleicht Ende diesen Jahres nachgeholt wird, ist auch die alpine Ski-Saison vorzeitig beendet. Nach dem Weltcup in Kontiolahti wird die Saison vorzeitig beendet. Das Finale in Oslo wurde gestrichen. Auch die Skisprung-Saison ist vorzeitig beendet. Dies teilte der Weltverband Fis vor dem ebenfalls abgesagten Springen in Trondheim mit. Für die Männer um Karl Geiger entfallen damit nicht nur die Wettbewerbe in Trondheim und Vikersund, sondern auch die Skiflug-WM (19. bis 22. März) im slowenischen Planica. Die Langläufer müssen wegen des Einreisestopp für Europäer in die USA auf die Sprintrennen in Minneapolis verzichten, was danach mit dem Weltcup in Quebec/Kanada passiert, ist offen.

wue / DPA

Wissenscommunity