Bundesliga Stuttgart bleibt auf Champions-League-Kurs


Die Berliner legten im "Überlebensspiel" gegen Lautern ihren höchsten Saisonsieg hin und verließen die Abstiegsränge. Der Kampf um die Meisterschaft wird erst in den beiden Sonntags-Begegnungen fortgesetzt.

Der VfB Stuttgart bleibt auf Champions-League-Kurs. Die Schwaben gewannen am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Hannover 96 mit 1:0 und verdrängten zumindest bis zum Sonntag Bayern München vom zweiten Tabellenplatz. Auf dem Weg in den UEFA-Cup ist Bayer Leverkusen nach dem 3:0 gegen Borussia Dortmund. Im Kampf gegen den Abstieg sammelte Hertha BSC am Samstag mit dem 3:0 gegen den mitbedrohten 1. FC Kaiserslautern wichtige Zähler. Dagegen ist der dritte Bundesliga-Abstieg des 1. FC Köln nach 1998 und 2002 mit dem 2:4 beim Hamburger SV praktisch besiegelt.

Kampf um Meisterschaft geht am Sonntag weiter

Der Kampf um die deutsche Meisterschaft wird erst in den beiden Sonntags-Begegnungen fortgesetzt. Dann muss Tabellenführer Werder Bremen beim UEFA-Cup-Aspiranten VfL Bochum antreten. Der acht Punkte zurückliegende Titelverteidiger Bayern München empfängt den Lokalrivalen TSV 1860. Vor dem 199. Münchner Derby fielen die «Löwen» erstmals in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz zurück.

Der VfB Stuttgart ist der erneuten Champions League-Teilnahme wieder ein Stück näher gekommen. Mit dem 1:0 bei Hannover 96 schoben sich die Schwaben auf den zweiten Tabellenplatz und beendeten gleichzeitig die Erfolgsserie der Niedersachsen, die zuletzt fünf Mal in Serie nicht verloren hatten. Silvio Meißner (10.) erzielte das Siegtor für die Stuttgarter.

Leverkusen punktet

Im Kampf um die UEFA-Cup-Teilnahme landete Bayer Leverkusen mit dem Sieg gegen Dortmund einen "Big Point". Marco Babic (6.), Franca (22.) und Dimitar Berbatow (54./Foulelfmeter) schossen den Erfolg für die Werkself heraus, die als Tabellen-Vierter den Vorsprung auf den Westrivalen auf sieben Punkte ausbaute. Die Borussia kassierte in der BayArena beim 500. Bundesliga-Spiel von Stefan Reuter ihre erste Niederlage nach sechs ungeschlagenen Spielen.

UEFA-Cup für Schalke in weiter Ferne

Für Schalke 04 rückt die direkte Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb nach dem 1:3 bei Hansa Rostock in immer weitere Ferne. Ein Doppelschlag des Ex-Schalkers Martin Max (62./68.), der seine Saisontore 17 und 18 markierte, besiegelte die Niederlage der Königsblauen an der Ostsee. Zuvor hatte Razundara Tjikuzu (35.) die Führung durch Gerald Asamoah (10.) wettgemacht.

Hertha kann wieder hoffen

Überraschend wieder mit Fredi Bobic in der Startelf feierte Hertha BSC gegen Kaiserslautern den höchsten Saisonsieg und verließ erstmals seit Ende Februar die Abstiegsplätze. Marcelinho (2.), der erstmals in dieser Saison erfolgreiche Artur Wichniarek (15.) und Bobic (24.) erzielten die Tore für die Berliner, die sich auf Rang 14 verbesserten. Dagegen wird es für den FCK am Tabellenende wieder eng.

Frankfurt kann noch siegen

Nach fünf Niederlagen in Serie kehrte Eintracht Frankfurt mit dem 3:0 gegen den SC Freiburg in die Erfolgsspur zurück. Ervin Skela (29./Foulelfmeter), Christoph Preuß (45.) und Markus Beierle (72.) trafen für den Aufsteiger, der sich dem rettenden 15. Platz bis auf zwei Zähler näherte. Die auswärtsschwachen Breisgauer kassierten ihre zehnte Niederlage auf fremden Plätzen und müssen nun wieder bangen.

Heimniederlage am Bökelberg

Auch am Mönchengladbacher Bökelberg darf nach dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg wieder gezittert werden. Fernando Baiano (44.) und Miroslav Karhan (65.) stellten den zweiten Sieg des VfL unter der Regie von Trainer Erik Gerets sicher. Der Wolfsburger Pablo Thiam (70.) sah wegen Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte.

Köln zittert

Nur noch eine winzige theoretische Chance auf den Verbleib in der Bundesliga hat der 1. FC Köln nach dem 1:4 in Hamburg. Christian Rahn (40.), Sergej Barbarez (52.), David Jarolim (64.) und Milan Fukal (69.) trafen für den HSV, Lukas Podolski (44.) und Christian Springer (83.) für die Rheinländer, deren Rückstand auf Platz 15 vier Spieltage vor Schluss elf Punkte beträgt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker