HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: Schalke hält seine Serie und ist Zweiter - Werder unterliegt Leverkusen

16. Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Zwei Elfmeter in vier Minuten bei der Partie Schalke gegen Augsburg sorgten für eine furiose Schlussphase, am Ende gewann Königsblau und steht jetzt auf Tabellenplatz zwei. Die Mittwochspartien im Überblick.

aniel Caligiuri von Schalke 04 bejubelt ein Tor in der Fußball-Bundesliga

Erlösung in der Schlussphase: Daniel Caligiuri von Schalke bejubelt das 3:2 gegen Augsburg. Sein Team ist jetzt Zweiter der Fußball-Bundesliga

Nach dem Heimerfolg in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg ist der FC Schalke 04 jetzt Bayern-Verfolger Nummer eins. Düster sieht es dagegen in Bremen aus. Werder verlor in Leverkusen und hängt nach dem 16. Spieltag auf dem vorletzten Tabellenplatz fest. Die Bayern siegten mühsam. 

Die Paarungen vom Mittwoch im Überblick.

Schalke 04 vs. FC Augsburg 3:2

Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco entschied gegen den FC Augsburg eine am Ende turbulente Partie mit 3:2 (1:0) für sich und schob sich mit 29 Punkten an Vize-Meister RB Leipzig (28) vorbei auf Platz zwei hinter dem deutschen Fußball-Rekordmeister aus München (38).

Vor 59.215 Zuschauern trafen Jubilar Franco di Santo (44. Minute), Guido Burgstaller (47.) und Daniel Caligiuri (83./Foulelfmeter) für die Schalker, die im zehnten Bundesliga-Spiel nacheinander ungeschlagen blieben. Dem FCA dagegen gelang trotz des Anschlusstreffers durch Caiuby (64.) und des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Michael Gregoritsch (79./Foulelfmeter) auch im siebten Versuch kein Liga-Sieg gegen die Königsblauen.


Bayern München vs. 1. FC Köln 1:0

Herbstmeister Bayern München hat erst nach langem Anrennen das Abwehrbollwerk des weiterhin sieglosen 1. FC Köln geknackt. Der Einbahnstraßenfußball des Spitzenreiters wurde in der Fußball-Bundesliga beim glanzlosen, aber verdienten 1:0 (0:0) erst nach einer Stunde belohnt. Torjäger Robert Lewandowski erlöste den deutschen Rekordmeister vor 75.000 Zuschauern in der Allianz Arena mit seinem 15. Saisontor.

Beim Einstand von Sportchef Armin Veh wehrte sich der designierte Absteiger aus Köln mit großer Moral und Disziplin, verließ das Spielfeld aber auch im dritten Pflichtspiel unter Interimscoach Stefan Ruthenbeck als Verlierer. In der Tabelle trennen den Letzten vom Primus FC Bayern nach 16 Saisonspielen unglaubliche 35 Punkte.  

Bayer Leverkusen vs. Werder Bremen

Bayer Leverkusen hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt und einen Champions-League-Platz erobert, Werder Bremen droht dagegen das Überwintern auf einem Abstiegsplatz. Durch das 1:0 (1:0) blieb die Werkself am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga zum elften Mal in Folge ungeschlagen und verbesserte sich auf Platz vier.

Leverkusen legte vor 26.620 Zuschauern in der BayArena einen perfekten Start hin und profitierte beim frühen Führungstreffer von zwei Patzern der Bremer Abwehr. Theodor Gebre Selassie leistete sich erst einen Stellungsfehler, ehe Lamine Sané eine scharfe Hereingabe des starken Leon Bailey nicht entscheidend klären konnte. Der lauernde Alario verwandelte sicher. Die Bremer zeigten eine hohe Laufbereitschaft. Maximilian Eggestein hatte die beste Chance, Bayer-Keeper Bernd Leno reagierte im Dauerregen jedoch stark (31.).

Hertha BSC vs. Hannover 96

Dank Hannover-Experte Salomon Kalou hat sich Hertha BSC in der Kältekammer Olympiastadion zum Befreiungsschlag gezittert und die Auswärtsmisere der Niedersachsen verlängert. Im Dauer-Schneeregen von Berlin sorgten der Ivorer per Doppelpack (18./45. Minute) und Jordan Torunarigha (83.) nach zuletzt zwei Heim-Niederlagen für den insgesamt verdienten 3:1 (2:0)-Erfolg des Fußball-Bundesligisten aus der Hauptstadt. Hannover kam vor 29.231 Zuschauern nur zum Anschlusstreffer durch Ihlas Bebou (65.) und kassierte die vierte Niederlage auf fremden Platz in Serie.

TSG Hoffenheim vs. VfB Stuttgart 1:0

Mark Uth hat die TSG Hoffenheim zum 1:0-(0:0)-Erfolg über den VfB Stuttgart geschossen. Der Stürmer traf in der 81. Minute nach einem Gewühl im Strafraum. Damit setzte sich die TSG mit nun 26 Punkten zumindest vorübergehend an die dritte Stelle der Bundesliga-Tabelle. Stuttgart rutsche auf Platz 14 (17 Punkte) ab. Während die Anfangsphase den Gästen gehörte, fanden die Gastgeber später besser ins Spiel. Doch Chancen blieben lange Zeit Mangelware, beide Teams neutralisierten sich weitgehend.

So geht's weiter in der Fußball-Bundesliga

Mit dem 17. Spieltag endet am kommenden Wochenende das Bundesliga-Jahr 2017. Das Auftaktspiel bestreiten um 20.30 Uhr Borussia Mönchengladbach und der Hamburger SV. Die Samstagnachmittagspartien (15.30 Uhr) lauten 1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg, Werder Bremen gegen FSV Mainz, Eintracht Frankfurt gegen Schalke 04, FC Augsburg gegen SC Freiburg und VfB Stuttgart gegen Bayern München. Das Topspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) bestreiten der BVB und die TSG Hoffenheim. Abgeschlossen wird der Spieltag am Sonntag von den Duellen Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr) und RB Leipzig gegen Hertha BSC (18.00 Uhr).

Alle Spiele können Sie im Live-Ticker auf stern.de verfolgen.


wue / DPA

Wissenscommunity