HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: Son schießt HSV ab, Dortmund patzt

Gegen den HSV brachte ausgerechnet ein ehemaliger Hamburger Bayer Leverkusen mit drei Toren auf die Siegerstraße. Borussia Dortmund kassierte in Wolfsburg die zweite Niederlage binnen weniger Tage.

Der FC Bayern München hat seinen Liga-Rekord und die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga vor dem großen Rivalen Borussia Dortmund weiter ausgebaut. Mit dem 3:0 (2:0) gegen den FC Augsburg am Samstag blieb der Triple-Gewinner im 37. Liga-Spiel in Serie unbesiegt und geht damit als gestärkte Nummer eins in das Gipfeltreffen am nächsten Spieltag beim BVB, der beim VfL Wolfsburg 1:2 (1:0) verlor. Dies nutzte der Tabellendritte Bayer Leverkusen, der durch das 5:3 (2:1) gegen den Hamburger SV nach zwölf Spielen mit 28 Punkten gleichauf zum BVB liegt.

Dagegen meldete sich der FC Schalke 04 drei Tage nach dem ernüchternden 0:3 gegen den FC Chelsea zurück und gewann gegen Werder Bremen 3:1 (0:1). Damit belegen die Königsblauen vorerst hinter Wolfsburg den fünften Tabellenplatz, allerdings kann Borussia Mönchengladbach am Samstagabend mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg an beiden wieder vorbeiziehen. Siegreich war auch Aufsteiger Hertha BSC beim 3:2 (1:0) bei 1899 Hoffenheim. Bereits am Freitag hatten sich Hannover 96 und Eintracht Braunschweig im brisanten Niedersachsen-Derby torlos getrennt und für die 1000. Nullnummer der Bundesliga-Geschichte gesorgt.

Bayern bleiben Tabellenführer

Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen hatten die Bayern, bei denen neben dem verletzten Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenks-OP) auch Thomas Müller in der Startelf fehlte, diesmal keine Anlaufschwierigkeiten. Bereits nach fünf Minuten traf Nationalverteidiger Jerome Boateng mit seinem ersten Saisontor zur Führung. Noch vor der Pause erhöhte Europas Fußballer des Jahres Franck Ribéry mit einem Freistoßtor auf 2:0. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Müller per Elfmeter (90.+4).

Ähnlich sehenswert wie der Treffer von Bayerns Ribery war auch die Dortmunder Führung durch Marco Reus, der einen Freistoß in den oberen Torwinkel des Wolfsburger Tores setzte (45.+2). Der VfL antwortete aber in der zweiten Halbzeit mit Toren von Ricardo Rodriguez (56.) und Ivica Olic (69.). Damit bleiben die Bayern auch nach dem Spitzenspiel am 23. November (18.30 Uhr) in Dortmund Tabellenführer. Die Münchner weisen aktuell 32 Zähler auf.

In Leverkusen war es Heung-Min Son, der seinen Ex-Club im Alleingang besiegte. Der Südkoreaner, der im Sommer für zehn Millionen Euro vom HSV an den Rhein gewechselt war, erzielte drei Tore zum neunten Bayer-Saisonsieg (9., 16. und 55.) und leitete das vierte Tor durch Stefan Kießling ein (74.). Den fünften Bayer-Treffer markierte Gonzalo Castro (89.). Für die Hamburger trafen Maximilian Beister (23.) und zweimal Pierre-Michel Lasogga (49. und 74.).

Turbulente Partie in Hoffenheim

Auf Schalke kam Felix Kroos, jüngerer Bruder des Bayern-Nationalspielers Toni Kroos, zu seinem ersten Bundesliga-Tor, als er in der 22. Minute mit einem Schlenzer ins rechte Eck Werder vorübergehend auf die Siegerstraße brachte. Doch Kevin-Prince Boateng mit zwei Toren (64. und 85.) und Jefferson Farfan (90.+1) drehten für die Gastgeber das Spiel. Schiedsrichter Felix Brych pfiff dabei erstmals wieder ein Bundesligaspiel seit dem Phantomtor beim Spiel zwischen Hoffenheim und Leverkusen.

In Hoffenheim ging es wieder turbulent zu. Nachdem Änis Ben-Hatira (13.) und Adrian Ramos per Foulelfmeter (53.) den scheinbar sicheren Hertha-Sieg herausgeschossen hatten, kamen die Gastgeber durch zwei Treffer von Sejad Salihovic (70. und 81. per Foulelfmeter) zurück. Ramos sorgte schließlich aber doch für den Sieg (84.).

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(