HOME

Deutschland in der Einzelkritik: Ein Mittelfeldspieler überragt alle, ein Bayer deutlich unter Form

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Auftaktmatch mit 2:0 gegen die Ukraine gewonnen. Der Sieg war nicht durchgehend souverän, doch vor allem zwei Spieler drücktem dem Spiel ihren Stempel auf. Das DFB-Team in der Einzelkritik.

Die deutsche Nationalmannschaft im Spiel gegen die Ukraine in der Einzelkritik

Die deutsche Nationalmannschaft im Spiel gegen die Ukraine in der Einzelkritik

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen die Ukraine in die EM 2016 in Frankreich gestartet. Innenverteidiger Shkodran Mustafi per Kopfball in der 19. Minute und der eingewechselte Bastian Schweinsteiger in der Nachspielzeit erzielten die Tore. Joachim Löw kehrte mit seinen Fußball-Weltmeistern noch in der Nacht "sehr zufrieden" mit Spiel und Ergebnis aus Lille in das Stammquartier nach Évian-les-Bains zurück. "Es war nicht ganz so einfach gegen sehr gut verteidigende und konternde Ukrainer", resümierte Löw.

Den Auftaktsieg durften alle im DFB-Tross jedoch als gutes Omen bewerten. Bei den vorangegangenen vier Turnieren in der Amtszeit von Löw erreichte das DFB-Team anschließend immer mindestens das Halbfinale. "Wir sind natürlich schlauer", sagte Toni Kroos, der von der Uefa als "Man of the Match" ausgezeichnet wurde. "Wir sind noch nicht da, wo wir hinmüssen, wenn wir das Turnier gewinnen wollen", resümierte der Weltmeister: "Aber es war ein ordentlicher Auftakt." Kroos war dann auch der überragende DFB-Akteur, verteilte fleißig und zielstrebig Bälle, organisierte das Mittelfeld und war Taktgeber. Nicht alle seiner Mannschaftskollegen waren allerdings so gut drauf wie der Real-Star. Die Spieler in der Einzelkritik:

Deutschland in der Einzelkritik
Manuel Neuer aus der Nationalmannschaft von Deutschland vor der EM 2016
Manuel Neuer

Erstes Spiel und schon in Weltklasse-Form. Hielt in Halbzeit eins mehrfach sensationell die Null. In Minute 26 ein unfassbar guter Reflex nach ukrainischer Ecke. Auch in der zweiten Hälfte eine Bank. Note 1.

© Foto:Arne Dedert/DPA
Benedikt Höwedes aus Deutschland vor der EM 2016
Benedikt Höwedes

In der ersten Halbzeit kam die Ukraine oft über seine rechte Seite, in Durchgang zwei stabiler. Blieb nach vorne blass, hat seine Stärken aber bekanntlich in der Verteidigung. Muss sich auf dem Flügel noch einfinden. Note 3.

© Foto:Christian Charisius/DPA
Jerome Boateng aus Deutschland vor der EM 2016
Jérôme Boateng

Gewohnt sicher im Aufbauspiel, auch mit langen Bällen stets zum Mann. Sensationelle Rettungstat in Minute 36. Akrobatisch auf der Linie mit vollem Einsatz geklärt. Auch in Hälfte zwei alles abgeräumt. Note 1.

© Foto:Thomas Eisenhuth/DPA
Shkodran Mustafi aus Deutschland vor der EM 2016
Shkodran Mustafi

Leicht überraschender Hummels-Ersatz. Wirkte zu Beginn etwas nervös, traf dann aber per Kopf zur Führung. Hat sich gut eingefunden und klärte in Durchgang zwei mehrfach stark. Kurz vor Schluss aber ein Fast-Eigentor per Kopf wegen mangelnder Abstimmung mit Neuer. Note 2.

© Foto:Andreas Gebert/DPA
Jonas Hector aus Deutschland vor der EM 2016
Jonas Hector

Feierte ein solides EM-Debüt auf links. Immer wieder gefährliche Vorstöße. Gutes Zusammenspiel mit Draxler. Note 3.

© Foto:Arne Dedert/DPA
Sami Khedira aus Deutschland vor der EM 2016
Sami Khedira

Solider Antreiber. Hätte in Minute 30 nach starkem Pass von Kroos im 1-gegen-1 mit dem Torwart treffen müssen, aber vergab. Später guter Versuch aus der Distanz. Note 3.

© Foto:Christian Charisius/DPA
Toni Kroos aus Deutschland vor der EM 2016
Toni Kroos

Passsicher wie immer. Der absolute Chef im Mittelfeld. Forderte viele Bälle, verteilte sie vorzüglich. Dazu Torvorlage per Freistoß, mehrere gute Schüsse aus der Distanz. Note 1.

© Foto:Adidas/DPA
Thomas Müller aus Deutschland vor der EM 2016
Thomas Müller

In Durchgang eins wenig zu sehen. In zweiter Hälfte leicht verbessert, aber weiter unauffällig. Arbeitete gut nach hinten mit. Kann aber deutlich mehr. Note 4.

© Foto:Adidas/DPA
Mesut Özil aus Deutschland vor der EM 2016
Mesut Özil

Auffällig waren die anderen. Besonders in Halbzeit eins nahezu untergetaucht. Scheiterte mit 100-prozentiger Chance im 1-gegen-1 mit dem Torwart. Bereitete aber Schweinsteigers 2:0 vor. Note 3.

© Foto:Thomas Eisenhuth/DPA
Julia Draxler aus Deutschland vor der EM 2016
Julian Draxler

Zu Beginn sehr bemüht. Versuchte viel über links. Traute sich auch mal ins 1-gegen-1. Guter Schuss nach der Pause. Harmonierte mit Hector. Note 2.

© Foto:Christian Charisius/DPA
Mario Götze aus Deutschland vor der EM 2016
Mario Götze

Zu Beginn mit einigen guten Aktionen. Später unauffälliger. Ab und an zu Ballverliebt und nicht abschlussfreudig genug. Note 4.

© Foto:Uwe Anspach/DPA
André Schürrle aus Deutschland vor der EM 2016

Kam für die letzte Viertelstunde für Draxler. Strahlte sofort Torgefahr aus. Hatte zwei gefährliche Aktionen. Note 2.

© Foto:Arne Dedert/DPA
Bastian Schweinsteiger aus Deutschland vor der EM 2016
Bastian Schweinsteiger

Wurde erst in der 89. Minute für Götze gebracht. Traf mit einem der ersten Ballkontakte nach Özil-Vorlage zum 2:0-Endstand. Mehr geht nicht in vier Minuten. Note 1.

© Foto:Adidas/DPA


fin

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(