HOME

EM 2016 - "Schnüffelgate": Europa rümpft die Nase über Löw

Das EM-Auftaktspiel gegen die Ukraine gewonnen? Egal. Viel wichtiger scheint vielen eine Szene, die sich an der Seitenlinie abspielte. Bundestrainer Jogi Löw checkte mal wieder, was sein Körper so produziert.

Benimmt sich am Spielfeldrand nicht immer so, wie man sich das wünschen würde: Bundestrainer Jogi Löw

Benimmt sich am Spielfeldrand nicht immer so, wie man sich das wünschen würde: Bundestrainer Jogi Löw

Nun also der Griff in den Schritt. Nachdem Bundestrainer Jogi Löw schon mehrere Patzer vor laufender Kamera hingelegt hat, zeigen Bilder vom Spielfeldrand, wie Löw sich während der Partie gegen die Ukraine vorne in die Hose fasst, seine Hand wieder herauszieht und anschließend an ihr riecht. Während sportlich vor allem die Rettungstat von Jérôme Boateng und das späte Joker-Tor von Bastian Schweinsteiger Thema sind, sorgt Löw mit dieser Aktion international für unappetitliche Schlagzeilen. "Der Geruch des Löw" schreibt die spanische Sportzeitung "Marca" über die Szene, und die britische "Sun" berichtet gar von einem neuen Tiefpunkt ("a new low"), den Löw erreicht habe. 


Dass diese Nebensächlichkeit international so viel Aufsehen erregt, liegt zum einen an Löws sonst gepflegtem und kontrolliertem Auftreten. Zum anderen ist es nicht das erste Mal, dass das Verhalten des Badeners am Spielfeldrand andere ekelt. Unvergessen sind die Bilder von der Trainerbank beim 4:1-Sieg über England während der WM 2010: Erst bohrt Löw in der Nase, dann führt er seine Hand zum Mund. Auch der Test, ob sein Deo versagt, gehört zu Löws Repertoire: Rechte Hand unter die linke Achsel und dann daran riechen - so geschehen 2008. Bei der WM 2014 bohrte Löw erst  in der Nase und klatschte dann mit Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ab.

Dass in einem Fußballstadion oft eine Kamera auf ihn gerichtet ist, sollte Jogi Löw doch allmählich realisiert haben. Oder ist er während der Spiele tatsächlich so gedankenverloren, dass er die Fernsehkameras nicht mehr wahrnimmt? Wie auch immer Löws Patzer zu erklären sind: Vielleicht sollte er sich noch einmal die Benimmregeln durchlesen, die der stern ihm schon zur WM 2014 ans Herz legte.

Sonst wird es wohl auch künftig passieren, dass die Welt über Löw lacht - und nicht über die sportlichen Erfolge spricht, die er als Nationaltrainer feiert.

tkr

Wissenscommunity