HOME

Was meinen Strunz?: Kollektive Bruchlandung

Drei Spiele, drei Pleiten: Der deutsche Fußball liegt nach dem Auftaktdebakel in der Champions League mal wieder am Boden - oder etwa doch nicht? Fakt ist, dass Werder, Schalke und Stuttgart bereits nach dem ersten Spieltag in der Königsklasse brutal unter Druck stehen. Da sehnt man sich nach den Bayern.

Das war er nun, der erste Spieltag der neuen Champions-League-Saison - ohne den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Vorher wurde viel darüber spekuliert, was das für die anderen deutschen Teams in der Königsklasse bedeuten würde. Nun ja, nach dem verpatzen Auftakt von Schalke, Werder und auch Stuttgart schmerzt das Fehlen des deutschen Vorzeigeclubs umso mehr. Wenngleich natürlich keiner weiß, ob die CL-Bilanz mit den Bayern jetzt besser aussehen würde...

Positives Signal von Werder

Werder Bremen hatte mit dem Auswärtsspiel beim spanischen Über-Team Real Madrid sicherlich die schwerste Auftaktpartie zu bestreiten. Durch viele Ausfälle gehandicapt und mit einem durchwachsenen Bundesliga-Start als Bürde im Koffer, reisten die Grün-Weißen als krasser Außenseiter in die spanischen Hauptstadt. Und dennoch: Werder hielt richtig gut mit. Die Bremer glichen nach dem frühen Rückstand sofort aus und waren phasenweise mindestens gleichwertig. Leider stand unter dem Strich eine knappe 1-2 Niederlage, die allerdings Mut für die kommenden Aufgaben in der Champions League machen sollte. Gegen die anderen Gruppengegner Olympiakos Piräus und Lazio Rom sollte es auf jeden Fall möglich sein, den zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen und ins Achtelfinale einzuziehen. Das gute Spiel in Madrid wird auch psychologische Auswirkungen auf die Bundesliga haben. Ich weiß selber aus eigener Erfahrung, dass auch ein verlorenes Spiel gegen eine große Mannschaft weiterhilft. Werder hat sich gegen Madrid auf alte Tugenden besonnen, jeder ist für den anderen gerannt. Das Team von Thomas Schaaf muss genau so weiter spielen, dann wird es zwangsläufig wieder bergauf gehen.

Kampf um Platz 2 schon verloren?

Anders sieht es dagegen beim Vize-Meister FC Schalke 04 aus. Gegen den vermeintlich größten Kontrahenten um Platz 2 in ihrer Gruppe, den FC Valencia, unterlagen die Knappen nicht unverdient mit 0:1. Man würde es sich zu einfach machen, wenn man sagen würde, dass wenn Kuranyi in der ersten Hälfte das Tor macht, es ein ganz anderes Spiel geworden wäre. Aber das wäre viel zu einfach. Diese Niederlage darf man sich bloß nicht schön reden. Valencia war taktisch und auch technisch das bessere Team. Valencia zeigte die Stärken, die spanischen Mannschaften auszeichnet. Ich hatte das Gefühl, dass sie den Deutschen immer einen Schritt voraus waren. Schalke steht bereits jetzt brutal unter Druck, gegen das übermächtig scheinende Chelsea und das Überraschungs-Team aus Trondheim wird es sicher nicht viel einfacher. Zumal jetzt mit einem Auswärtsspiel eine hohe Hürde wartet.

Schlüssel-Szene mit Barry Ferguson

Der VfB Stuttgart hat mit Barcelona, Olympique Lyon und den Glasgow Rangers die aus deutscher Sicht schwerste Gruppe erwischt. So kann das gestrige Spiel in Glasgow bereits mitentscheidenden Charakter für das Überstehen der Gruppenphase gehabt haben. Der VfB war 60 Minuten das klar bessere Team und ging auch völlig verdient in Führung. Die Mannschaft hatte die biederen und spielerisch nicht überzeugenden Rangers total im Griff und ließ nur wenig Gefährliches zu. Dann die Schlüssel-Szene, die auch die Zuschauer im Ibrox-Park elektrisierte: Kapitän und Rangers-Idol Barry Ferguson verschwand mit einer Platzwunde am Kopf für 5 Minuten in der Kabine, um sich behandeln zu lassen. Öffentlichkeitswirksam riss er sich vorher noch seinen Kopfverband auf dem Feld ab. In dieser Phase war Stuttgart mit einem Mann mehr auf dem Feld, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Mit der Rückkehr ihres Kapitäns war eine andere schottische Mannschaft auf dem Platz. Sie kämpfte leidenschaftlich um jeden Meter Boden, während sich die unerfahrenen Schwaben mehr und mehr einschüchtern ließen. Jetzt steht man mit dem Rücken zur Wand. Am nächsten Spieltag stellt sich der FC Barcelona im Ländle vor...

Der zweite Spieltag wird für alle drei deutschen Teams vorentscheidenden Charakter haben. Kein Team kann sich eine weitere Pleite leisten. Auch weil es um den Stellenwert des deutschen Fußballs geht!

Wissenscommunity