HOME

Stern Logo WM 2006

Aufstellung: Kein Ball für Ballack

Nun ist es offiziell: Deutschland muss den WM-Auftakt ohne Kapitän Michael Ballack bestreiten. Auf seinen Platz freut sich ein anderer Mittelfeldspieler. Die Kapitänsbinde wird Bernd Schneider tragen.

Ohne Michael Ballack bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in München das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft gegen Costa Rica. Bundestrainer Jürgen Klinsmann entschied sich am Freitagnachmittag gegen einen Einsatz des Kapitäns, der sich am späten Donnerstagabend nach seiner Wadenverletzung überraschend wieder beschwerdefrei und einsatzbereit gemeldet hatte. Die medizinische Abteilung des DFB stellte den Angaben nach die Diagnose, dass ein Einsatz von Ballack noch zu riskant sei. Die Position von Ballack im deutschen Mittelfeld nimmt der Bremer Tim Borowski ein.

Nach dem Ausfall von Ballack wird Bernd Schneider die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Freitag im WM-Eröffnungsspiel gegen Costa Rica als Kapitän anführen. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen ist mit 65 Länderspiel-Einsätzen der erfahrenste Akteur in der Startelf von Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Schneider trägt zum dritten Mal vom Anpfiff an die Kapitänsbinde. Erstmals war er vor einem Jahr in seinem 51. Länderspiel beim Confederations Cup gegen Argentinien (2:2) Spielführer. Beim 7:0-Sieg Ende Mai im WM-Test gegen Luxemburg hatte er ebenfalls Ballack als Kapitän vertreten.

Das Verwirrspiel um Michael Ballack vor dem Eröffnungsspiel hat das Verhältnis von Jürgen Klinsmann zu seinem Kapitän ausgerechnet zu Beginn der Weltmeisterschaft auf eine ernsthafte Probe gestellt. Die überraschende nächtliche Fitmeldung des Mittelfeldstars brachte den Bundestrainer am Freitag in den Stunden bis zum Anpfiff des ersten Gruppenspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Costa Rica in eine Zwickmühle. Denn Klinsmann hatte seinem Führungsspieler tags zuvor die erforderliche Turnier-Fitness nach einer Wadenverletzung abgesprochen und für den Star zunächst Extraschichten im Training angekündigt: "Er muss doppelt so viel arbeiten."

"Ich will spielen"

Klinsmann sah sich urplötzlich mit grundsätzlichen Fragen und sensiblen Entscheidungen konfrontiert: Sollte er der Forderung von Ballack ("Ich will spielen") nachgeben? Oder sollte er auch bei seinem wichtigsten Spieler seiner Linie treu bleiben, mit Rücksicht auf den weiteren Turnierverlauf kein Risiko einzugehen? Und ganz grundsätzlich: Konnte er im Fall des eigentlich unverzichtbaren Ballack eine Ausnahme von seinem Fitness-Prinzip machen und den 29-Jährigen trotz einer einwöchigen Trainingspause aufstellen?

Die Problematik beschrieb auch Franz Beckenbauer: "Wadenverletzungen sind gefährlich. Man muss sehr vorsichtig sein. Wenn ihm jetzt etwas passiert, ist die WM für ihn gelaufen", gab der ehemalige Teamchef der Nationalmannschaft zu Bedenken. Nun also ist klar: Michael Ballack wird das Eröffnungsspiel nicht bestreiten.

Die Mannschaftsaufstellungen

Deutschland

: Lehmann (Arsenal London/36 Jahre) - Friedrich (Hertha BSC Berlin/27), Mertesacker (Hannover 96/21), Metzelder (Borussia Dortmund/25), Lahm (Bayern/München/22) - Schneider (Bayer Leverkusen/32), Frings (Werder Bremen/29), Borowski (Werder Bremen/26), Schweinsteiger (Bayern München/21) - Klose (Werder Bremen/28), Podolski (1. FC Köln/21) - Trainer: Klinsmann

Costa Rica:

Porras (Saprissa/35) - Umana (Brujas/23), Sequeira (Salt Lake City/28), Marin (Alajuelense/31) - Martinez (Brescia/26), Solis (CSC/33), Fonseca (Cartaginés/26), Gonzales (Herediano/25), Centeno (Saprissa/31) - Gómez (Saprissa/31), Wanchope (Herediano/29)

Trainer: Guimaraes Schiedsrichter: Elizondo Horacio (Argentinien) Assistenten: Dario Garcia, Rodolfo Otero (beide Argentinien)

Wissenscommunity