HOME
Bundestrainer Schuster hört auf

Scheidender Bundestrainer

Störpotenzial vor Skisprung-WM: Schuster-Nachfolger gesucht

Der alte Trainer geht, und der neue steht noch nicht fest: In den WM-Wochen der Skispringer wird es auch viel um die Zukunft gehen. Polens Trainer Horngacher könnte dabei zur Reizfigur werden.

Stephan Leyhe

Skispringen in Willingen

Vom Außenseiter zur Bank im Team: Leyhe der «Superstar»

Dieter Thoma

Bundestrainer-Kandidat

Thoma hält Horngacher für «beste Möglichkeit»

Martin Schmitt

Schuster-Nachfolger gesucht

Schmitt schließt Job als Skisprung-Bundestrainer vorerst aus

Stephan Leyhe

Skispringen und Ski alpin

Das bringt der Wintersport am Freitag

Abschied

Keine Vertragsverlängerung

Skisprung-Trainer Schuster hört zum Saisonende auf

David Siegel

Nach Sturz in Zakopane

Saison-Aus für Siegel: Vorderes Kreuzband gerissen

David Siegel

Team-Wettkampf

DSV-Adler nach Siegels Sturz geschockt - Schuster sauer

Skispringen Finnland Freitag

Olympisches Skispringen

Drei sind noch keine Mannschaft - wird Stephan Leyhe vierter Springer in Pyeongchang?

Richard Freitag flog in der Quali in Innsbruck auf Rang drei.

Vierschanzentournee

Wetterchaos in Innsbruck: Richard Freitag trotzdem gut unterwegs

Garmisch-Partenkirchen Richard Freitag

Vierschanzentournee

Richard Freitag muss sich wieder Kamil Stoch geschlagen geben

Vierschanzentournee: Freitag fliegt in Quali allen davon - Zehn Deutsche dabei

Vierschanzentournee

Freitag fliegt in Quali allen davon - Zehn Deutsche dabei

Vierschanzentournee Richard Freitag Art.

Skispringen

Das sind die Favoriten der Vierschanzentournee: Zwei Deutsche sind auch dabei

Fluch der Vierschanzentournee

DSV-Springer verpassen das Treppchen

Im vergangenen Jahr erreichte Severin Freund den zweiten Platz bei der Vierschanzentournee

Vierschanzentournee

Severin Freund muss vorzeitig aufgeben

Der Pole Kamil Stoch führt die Gesamtwertung der Vierschanzentournee 2017 an - mit einem Trainer aus Österreich

Vierschanzentournee

Wenn österreichische Trainer den Unterschied machen

Severin Freund in Engelberg in der Schweiz

"Da tobt die Bude"

Ski-Adler hoffen auf Raketenstart in Oberstdorf

Lukas Müller

Querschnittslähmung nach Sturz

Die tragische Diagnose für Skispringer Müller

Nach seinem zweiten Sprung ließ sich Severin Freund feiern

Severing Freunds Krönung

Sechster deutscher Skisprung-Weltmeister

Es war bereits der elfte Weltcupsieg in der Karriere von Freund

Deutscher Erfolg

Weltmeister Freund gewinnt Skiflug-Weltcup

Richard Freitag blieb nicht viel Zeit zum Jubeln, am Montag musste er in Bischofshofen wieder auf die Schanze

Auf Tiefschlag folgt Höchstform

Richard Freitag gibt auf der Schanze Gas

Maß der Dinge: Der Norweger Anders Jacobsen hat das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen gewonnen

Neujahrsspringen Vierschanzentournee

Jacobsen gewinnt, Freund und Freitag unter den besten zehn

Stefan Kraft aus Österreich jubelt nach seinem Sieg beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf

Vierschanzentournee in Oberstdorf

DSV-Adler springen hinterher, Österreicher Kraft siegt

Die Helfer versuchten, den Hügel abfahrbereit zu halten, doch mussten am Ende wetterbedingt aufgeben

Zu starker Wind

Auftakt der Vierschanzentournee abgebrochen

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.