Mit welchen Apple-Neuheiten zu rechnen ist

11. Juni 2012, 16:37 Uhr

Kommt Siri für das iPad? Ein neues MacBook? Oder gar das nächste iPhone? Heute Abend wird Apple der Welt neue Geräte und Softwarepakete präsentieren. Was die Fans erwarten wird. Von Christoph Fröhlich

Apple, WWDC, iPad, iPhone, Tim Cook, iOS 6

Neue Laptops, "Mountain Lion" und iOS 6 - Apple hat einige Neuigkeiten parat.©

Das nächste iPhone wird die Welt heute wohl nicht zu sehen bekommen, dafür aber das dazugehörige neue Betriebssystem: Gegen 19 Uhr Ortszeit wird Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco unter anderem iOS 6, die neueste Version der mobilen Schaltzentrale in iPad und Co., der Öffentlichkeit vorstellen. Ob Tim Cook, Apple-Chef und Nachfolger von Steve Jobs, persönlich die Rede halten wird – dazu hält sich der Konzern ebenso bedeckt wie über die zu erwartenden Neuvorstellungen. Doch trotz der Geheimniskrämerei sind viele Fakten bereits durchgesickert. Wir sagen, womit zu rechnen ist - und was eher unwahrscheinlich.

Neue MacBooks am Horizont

Wenig überraschend dürfte die Präsentation neuer MacBooks sein. Seit Tagen kursieren im Web angebliche Listen neuer Teilenummern, die Rückschlüsse über neue Modelle von MacBook Pro und der Ultrabook-Reihe MacBook Air erlauben. Glaubt man den Schnappschüssen, dürften mehr als ein Dutzend neuer Macs vorgestellt werden. Eventuell wird auch der Profirechner Mac Pro nach zwei Jahren Pause einer Runderneuerung unterzogen, auch der All-in-One-Computer iMac könnte heute auf der Bildfläche auftauchen.

Einige Analysten hoffen zudem auf ein schlankeres MacBook Pro ohne Laufwerk, andere auf ein hochauflösendes Retina-Display, wie es auch im iPhone 4S und im neuen iPad verwendet wird. Ein 15-Zoll-Gerät soll demnach eine Bildschirmauflösung mit 2560 x 1600 Pixeln schaffen. Ein solches Display wäre einzigartig und würde Apple im Kampf um den Ultrabook-Markt wertvolle Schützenhilfe liefern. Die dafür nötige Rechenpower sollen Intels neueste Prozessoren der "Ivy Bridge"-Generation liefern, die stromsparend und schnell zugleich sind. Auch USB 3.0 soll endlich mit an Bord sein.

Hallo Puma, willkommen Facebook

Neben neuer Hardware wird auf der WWDC, der "Worldwide Developers Conference", traditionell auch neue Software vorgestellt. Dass das nächste Mac-Betriebssystem OS X 10.8 auf den Namen "Mountain Lion" hören wird, hat der Konzern bereits bestätigt. Was das neue Betriebssystem kann – das ist ebenfalls seit Monaten bekannt. Dennoch wird es vermutlich die eine oder andere Neuigkeit rund um die Software für Laptop, iMac und Co geben.

Ungewisser sind dagegen die Funktionen des kommenden iPhone-Betriebssystems iOS 6. Sehr wahrscheinlich sind der Rausschmiss von Google Maps und die Einführung eines neuen, eigenen Kartendienstes. Die beiden einstigen Verbündeten Apple und Google sind zerstritten, seit der Suchmaschinenriese mit Android die größte Konkurrenz für Apple entwickelt. Vergangene Woche präsentierte Google neue Funktionen für seine Dienste Earth und Maps. Ein mögliches Aufrüsten gegen Apples Kartendienst?

Mit iOS 5 integrierte Apple im vergangenen Jahr den Kurznachrichtendienst Twitter in das System, jetzt dürfte Facebook an der Reihe sein: Tim Cook äußerte sich in den letzten Wochen sehr positiv über das größte soziale Netzwerk, auf Nachfrage zu konkreten Plänen der beiden Unternehmen entgegnete er knapp "Bleibt dran".

Sprich mit dem iPad

Im letzten Herbst begeisterte Apple mit seinem Sprachassistenten Siri Käufer und Fachpresse. Bislang gibt es das Gerät nur für das iPhone 4S, jetzt soll der Dienst angeblich auch für das iPad kommen. Auf der IT-Messe D10 kündigte Tim Cook bereits großartige Neuerungen für Siri an. Dass der Sprachdienst auch für MacBook und iMac kommen wird, ist aber unwahrscheinlich.

Das iPhone 5 wird vermutlich erst in einigen Monaten vorgestellt. Das Telefon wird etwas größer sein als bisher und eine noch höhere Auflösung liefern müssen, um weiterhin mit dem Begriff "Retina-Display" werben zu können.

Hartnäckig halten sich Gerüchte um ein 7-Zoll-iPad. Bislang hat Apple in dieser Richtung aber noch nichts angedeutet. Auch vom vieldiskutierten iTV wird heute Abend wohl eher nichts zu sehen sein. Ein bisschen Fernsehen dürfte es aber trotzdem auf die Messe schaffen: Apples Settop-Box Apple TV wird möglicherweise ein Update bekommen, um auch Apps auf den heimischen Fernseher zu bringen. Ein eigenständiger Fernseher ist es nicht – für "Angry Birds" in HD reicht es trotzdem.

Was Apple heute Abend vorstellt, erfahren Sie selbstverständlich auch auf stern.de.

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen.

Lesen Sie auch bei unserem Partner pcwelt.de - 200 neue Funktionen für iOS 6.

Zum Thema
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von harun: Mein Hund hat Angst vor der Fahrt

 

  von Gast: darf ich den feuermelder drücken bei einer schlägerei im zug

 

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...