Seehofer befürchtet Spekulantenangriffe auf Deutschland

3. Juli 2012, 13:00 Uhr

Deutschland trägt das mit Abstand größte finanzielle Risiko bei der Eurorettung. Der CSU-Chef nennt die Lage "gefährlich" - und droht Kanzlerin Merkel mit Koalitionsbruch bei immer neuen Zusagen.

Eurokrise, Seehofer, Horst Seehofer, CSU, Koalitionsbruch, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Krisenstaaten, Staatsanleihen, ESM

Die Bundeskanzlerin dürfte nicht amüsiert sein: CSU-Chef Horst Seehofer entwickelt sich zum hartnäckigen Widersacher©

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem Ausstieg aus der Koalition gedroht, falls das finanzielle Risiko Deutschlands bei der Eurorettung um weitere Milliarden steigt. In einem Interview mit dem stern zeigte sich der bayerische Ministerpräsident besorgt, dass die Bundesrepublik als Folge wachsender Zusagen gegenüber Krisenländern an den Börsen erheblich an Vertrauen verlieren und Angriffsziel von Spekulanten werden könnte.

„Irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo die bayerische Staatsregierung und auch die CSU nicht mehr Ja sagen können. Ich könnte das dann auch ganz persönlich nicht mittragen“, sagte der CSU-Vorsitzende dem stern mit Blick auf die Beschlüsse des jüngsten EU-Gipfels. „Und die Koalition hat ohne die Stimmen der CSU keine Mehrheit“, warnte Seehofer.

ESM soll gegen Merkels Willen Staatsanleihen kaufen können

Die Europartner hatten am Freitag in Brüssel gegen den ausdrücklichen Willen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kurzfristige Hilfen für Spanien und Italien beschlossen. Dem künftigen ständigen Rettungsschirm ESM soll erlaubt werden, maroden Banken direkt zu helfen, ohne dass einer Regierung strenge Kontroll- sowie Sparauflagen nach griechischem oder portugiesischem Vorbild aufgebrummt werden. Spaniens Banken brauchen wegen geplatzter Immobilienkredite schätzungsweise 62 Milliarden Euro, um Defizite in den Bilanzen auszugleichen. Zudem soll der ESM bereits auf dem Markt befindliche Anleihen von Krisenstaaten kaufen dürfen. Merkel hatte vergeblich versucht, diese Maßnahmen zu verhindern.

Deutschland sei mit seinen finanziellen Zusagen schon jetzt „grenzwertig unterwegs“, sagte Seehofer. „Meine größte Angst ist, dass die Finanzmärkte fragen: Kann Deutschland das alles stemmen? Das ist der Punkt, den ich für den gefährlichsten überhaupt halte.“

Zum Thema
Politik
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern