HOME
Jessica Schwarz bei der Eröffnung in München

Jessica Schwarz

Promis feiern mit Luxus-Autos

Maserati feiert seinen neuen Flagship Showroom in München. Das ließen sich auch Stars wie Jessica Schwarz nicht entgehen.

Peter Weck kaufte sich von seinem "Sissi"-Gehalt sein erstes Auto

Peter Weck

Spruch des Tages

Lotus 3 Eleven - so stellen sich viele eine typischen Lotus vor

Porsche will elektrischer Porsche-Jäger werden

Der nächste Versuch

Bentley Continental GT W12 - Wankausgleich mit 48-Volt-Bordnetz

Bentley Continental GT W12

Vier Jahreszeiten

Präsentation im gehobenen Rahmen.

Formel-1-Oldies

Als Sex noch sicher und Motorsport lebensgefährlich war

Mercedes AMG GT Coupé - gerade von hinten wirkt der Viertürer mächtig

Mercedes AMG GT Coupé

Harte Zeiten für den CLS

Harte Zeiten für den CLS

Pietro Lombardi

Ungeschickt

Pietro Lombardi zeigt seinen neuen Schlitten - dummerweise inklusive Kennzeichen

Lange Kurven sind die Stärke des Maserati GT

Maserati GranTurismo MC

Prinzip-Anachronismus

Oliver Pocher bei der Eröffnung des Maserati-Showrooms Ende Mai in München

Maserati blockierte Schienen

Kölner Polizei ermittelt gegen Oliver Pocher

BMW 8er Concept - mit stark konturierter Flanke

BMW 8er Concept

Scharfes Teil

Frank Otto und Nathalie Volk
stern-Gespräch

TV-Show mit Nathalie Volk

Peinlich? Warum Frank Otto bei "Goodbye Deutschland" mitmacht

Starpianist Haiou Zhang wirkt als Testimonial für Maserati.

Maserati

Edel-Maserati für den Turbo-Musiker

Auto-Messe in Detroit

Mit diesen Modellen wollen BMW, Mercedes, VW und Co. punkten

Von Gernot Kramper
Opel Insignia 2017 - nur noch als Fließheck und Kombi im Angebot

erste Fahrt im Opel Insignia 2017

Interims-Flaggschiff

Von außen ist ihm sein Facelift nicht anzusehen.

Maserati Ghibli Diesel

Verstecktes Lifting

Omar Alfardan mit seiner Autosammlung Doha

Autosammlung Alfardan

Wochenend und Sonnenschein

Das Raubkatzen-SUV ist 4,73 Meter lang

Jaguar F-Pace 3.0 S

Premier League

Diese Ansicht des Maserati Levante S werden die meisten Verkehrsteilnehmer sehen

Maserati Levante

Krawallbruder

Mercedes AMG C 43 Cabrio - mit 367 PS und Allradantrieb

86. Genfer Automobilsalon

Frühlingsfest

Maserati Levante 2016 - erinnert an den Infiniti FX

Maserati Levante

Später Start ins SUV-Abenteuer

Italienischer Spätstarter

Der Bentley Bentayga definiert die SUV-Oberklasse neu.

Neuheiten

Vom Golf bis zum Bentley-SUV - diese Autos starten 2016 durch

Der Boomerang hat eine extreme Keilform

Prototyp zu verkaufen

1972er Maserati Boomerang wechselt den Besitzer

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.