HOME

Anti-Bond Car Jaguar C-X75: Damit jagt der Bond-Schurke 007 durch Rom

Oskar Preisträger Christoph Walz wird den Agenten Ihrer Majestät in einem Jaguar C-X75 durch die Straßen von Rom hetzen. Wir stellen das Fahrzeug des Bösewichts im Detail vor.

Der Jaguar C-X75 hat 862 PS

Der Jaguar C-X75 hat 862 PS

Autos gehören zu James Bond, wie seine Dienstwaffe, eine Walther PPK. Während Goldfinger sich von seinem stummen und muskelbepackten Chauffeur Oddjob in einem eleganten 1937er Rolls-Royce Phantom III durch England und später durch die Schweizer Alpen fahren lässt, flitzt James Bond in einem wunderschönen Aston Martin DB5 um die Kurven.
Auch im neuesten Bond, trachtet der geheimnisumwitterte "Spectre" James Bond (Daniel Craig) nach dem Leben. Mit dem sinistren Christoph Walz hat der Top-Agent einen Gegner auf Augenhöhe. Das gilt auch für die Autos: Spectre (so lautet auch der Titel des Films) jagt Bond in seinem Aston Martin DB 10 in dem elektrifizierten Supersportwagen Jaguar C-X75 durch die Straßen Roms.
So kommt die 862-PS-Raubkatzen-Flunder doch noch zu ihrem großen Auftritt. Denn für die Serienproduktion hat es für den aufregenden Supersportwagen trotz aller technischen Finessen nicht gereicht. Aus der Zusammenarbeit mit dem Williams-Formel-1-Team entstand eine Fahrmaschine, die einem James-Bond-Bösewicht zur Ehre gereicht. Aus dem mit Turbolader und Kompressor doppelt zwangsbeatmeten 1.6-Liter-Vierzylinder kitzeln die Ingenieure 375 kW / 509 PS - das ist Weltrekord, Das Aggregat dreht bis zu 10.000 Umdrehungen pro Minute und wird durch zwei 150-kW-E-Motoren vorne und hinten noch verstärkt. Mit einer atemberaubenden Beschleunigung und einem Top-Speed von 354 Mit einer atemberaubenden Beschleunigung und einem Top-Speed von 354 km/h wird es 007 schwer haben, Spectre zu entkommen.

Press-Inform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity