HOME

Fahrrad statt Auto - Kampagne für Umstieg bei Arbeitsweg

Dresden - Für einen Umstieg vom Auto aufs Fahrrad werben der Radlerverein ADFC und der Krankenkassenverband AOK zum 19. Mal in einer bundesweiten Kampagne. Zum Auftakt der Aktion «Mit dem Rad zur Arbeit» traten Vorstände und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer am Morgen auf dem Elberadweg in Dresden in die Pedalen. Bis zum 31. August sind Berufstätige und Studenten in Deutschland aufgerufen, sich an mindestens 20 Tagen für den Arbeits- oder den Weg zum Hörsaal in den Sattel zu schwingen.

DVB-T2 Wechsel: Ein Mann starrt entsetzt seinen Fernseher an

Neuer Sende-Standard

DVB-T2: Warum der Umstieg jetzt so schnell gehen musste

Von Malte Mansholt

Debakel um Note 7

Samsung zahlt seinen Kunden sogar den Umstieg aufs iPhone 7

Ich fahre mit Strom steht auf einem Aufkleber am Heck von einem Elektroauto
stern exklusiv

Interne Papiere

Autoindustrie bremste Förderprogramm für Elektroautos aus

Von Hans-Martin Tillack
Windows 10 kommt am 29. Juli und wird für zahlreiche Nutzer kostenlos sein

Wer bekommt welche Version?

Microsoft lüftet die letzten Geheimnisse von Windows 10

BMW 435i Cabrio - perfekt für einen Trip entlang der Route 66

BMW 435i Cabrio

Ein Cabrio auch für die schlechte Jahreszeit

BMW 435i Cabrio

Klappt perfekt

Die Telekom will zum Jahr 2018 die Netze in ganz Deutschland auf IP-Telefonie umstellen. Foto: Friso Gentsch

Umstellung auf IP-Telefonie

Telekom kündigt wegen Zeitdruck alte Anschlüsse

Ende von Windows XP

So gelingt der Umstieg auf ein anderes Betriebssystem

Dünner, schneller, leichter

Apples iPad Air im Test

Von Christoph Fröhlich

Alltags-Tipps für Windows 8

Schlaue Gesten und praktische Abkürzungen

Microsoft

Einführungsangebot für Windows 8 endet

Energiesparen im Eigenheim

Der große Heizungs-Check

Motorsport

Cortese siegt in Estoril

Das neue iPad im Test

Grafikwunder mit Schönheitsfehlern

Von Christoph Fröhlich

Firefox 8 Browser-Update

Fuchs wird pflegeleichter

Von Christoph Fröhlich

Lohnt sich das neue iPhone 4S?

Die Apple-Handys im Vergleich

Motorsport

Stefan Bradl nur auf Platz acht

Browser-Update: Firefox 5 ist da

Der Fuchs wird schneller

Von Christoph Fröhlich

Chips Sandy Bridge und Fusion

Mehr Leistung, weniger Hunger

Diplomat geht zur Industrie

Daimlers neuer Außenminister

Neue Karriere

Schumi II fährt für Mercedes

Land Rover Defender Td4

Der Reifen der Geschichte

PC-Aufrüstung

Lohnt sich 64-Bit-Technik schon?

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.