HOME

Handy-Vergleich mit iPhone 4S und Galaxy Nexus: Showdown der Edel-Smartphones

Es ist das neue, hochgelobte Android-Flaggschiff von Samsung: Doch wie schlägt sich das Nexus gegen das iPhone 4S und die anderen Platzhirsche Galaxy S2 und HTC Sensation? Wir haben es getestet.

Der Herbst dieses Jahres bringt eine Flut an Smartphone-Neuerscheinungen. Da ist es an der Zeit, die wichtigsten Konkurrenzprodukte unter die Lupe zu nehmen und einem Vergleich zu unterziehen.

Das neue Galaxy Nexus ist da und hat das brandneue Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) installiert. Das Smartphone ist das neue Flaggschiff-Gerät von Samsung, das in Zusammenarbeit mit Google entstanden ist. Es soll höchste Ansprüche bedienen, aber ist es im direkten Vergleich wirklich das beste Smartphone auf dem derzeitigen Markt? Wir haben das Galaxy Nexus mit dem Apple iPhone 4S, dem HTC Sensation und dem Samsung Galaxy S2 verglichen.

Betriebssystem

Das iPhone 4S bietet natürlich Apples neuestes Betriebssystem iOS 5 inklusive der viel besprochenen Assistentensoftware Siri. Auch das Galaxy Nexus ist mit der aktuellsten Android-Version 4.0 auf dem neuesten Stand der Dinge. Das HTC Sensation wird mit der älteren Android-Version 2.3 (Gingerbread) ausgeliefert, bietet dafür aber die neueste Generation der HTC-Sense-Benutzeroberfläche. Auch Samsungs Klassiker S2 hat Gingerbread installiert und ist ebenfalls mit einer eigenen Bedienoberfläche (TouchWiz 4.0.) ausgerüstet.

Prozessor

Das Herz des HTC Sensation ist ein Dual-Core-Snapdragon-Prozessor mit 1,2 GHz. Das Galaxy S2 und das neue Galaxy Nexus wurden beide von Samsung mit einem 1,2-GHz-Dual-Core-Chip ausgestattet. Aber während der Prozessor des S2 noch auf dem hauseigenen Exynos-4210-System-on-Chip (SoC) basiert, hat der südkoreanische Konzern beim Nexus auf einen Texas-Instrument-Prozessor, das OMAP-4460-Chipset, zurückgegriffen. Apples A5-Prozessor zieht hierbei den Kürzeren, der Dual-Core-Chip ist mit 800 Mhz getaktet.

Display

Das HTC Sensation und das Samsung Galaxy S2 besitzen beide einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, unterscheiden sich aber in der Display-Technologie. Während der Bildschirm des Sensation ein SLCD-Display mit 960 x 540 Pixeln ist, bietet Samsung einen außerordentlich hellen Super-AMOLED-Plus-Bildschirm, dessen Auflösung aber nur 800 x 480 Bildpunkte zeigt. Das Galaxy Nexus wurde mit einem größeren 4,65-Zoll-Display ausgestattet, dafür aber nicht mit der besseren Plus-Technologie, sondern nur mit einem Super-AMOLED-Bildschirm (der aber deshalb keineswegs schlecht ist). Das Nexus bietet eine HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel mit rund 316 Punkten pro Zoll (ppi). Das iPhone 4S hat mit 3,5 Zoll die kleinste Bildschirmgröße, bietet aber viel auf wenig Raum. Das Retina-Display hat eine Auflösung von 960 x 640 Pixel mit einer Punktdichte von 330 ppi.

Interner Speicher

Das Sensation von HTC bietet 1 GB internen Speicher. Das ist wenig, kann aber mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden. iPhone 4S, Galaxy Nexus bieten jeweils 16 und 32 GB an internem Speicher, wobei Apples iPhone darüber hinaus in der 64-GB-Version zu haben ist. Das Galaxy S2 ist in Europa nur in einer 16-GB-Variante verfügbar, bietet aber ebenfalls einen MicroSD-Kartenslot, mit dem die maximale Speichergröße des S2 von 32 GB erweitert werden kann.

Arbeitsspeicher

Hierbei bietet das iPhone 4S mit nur 512 MB an RAM die geringste Leistung. Das Smartphone von HTC bietet 768 MB Arbeitsspeicher und die beiden Samsung-Modelle jeweils 1 GB RAM.

Kamera

Die 5-Megapixel-Kamera des Galaxy Nexus schneidet im Vergleich am schlechtesten ab. Das iPhone 4S, HTC Sensation und Galaxy S2 bieten jeweils eine Rückseitenkamera mit 8 Megapixel. Gemeinsam haben alle Geräte Videoaufnahmen in Full-HD (1080 Pixel), eine Frontkamera mit weniger Auflösung für Videotelefonie, Touch-Fokussierung, Gesichtserkennung und die Möglichkeit, die aufgenommenen Fotos mit Ortsdaten zu speichern. Ein LED-Blitzlicht ist bei allen Modellen ebenfalls vorhanden, beim Sensation und S2 gibt es sogar ein Zweifach-Blitzlicht. Android 4.0 bietet darüber hinaus eine verbesserte Handhabung der Kamera, aber auch beim iPhone 4S kann man direkt vom Entsperrungsbildschirm auf die Kamera zugreifen.

Konnektivität

Alle Vergleichsmodelle sind Vierband-Mobiltelefone, die 3G/HSDPA/CDMA und Wlan bieten. Es wird eine LTE-Version des Galaxy Nexus für die USA geben, damit Anwender den dortigen 4G-Mobilfunkstandard nutzen können. Alle Mobilgeräte bieten Bluetooth, unterscheiden sich aber in der Version. Das HTC Sensation und die beiden Samsung-Modelle bieten Bluetooth 3.0, während Apples iPhone 4S bereits Bluetooth 4.0 nutzt. Alle vier Smartphones unterstützen HDMI. Wieder unterscheiden sich hierbei die Android-Geräte (das HTC und die beiden Samsung-Telefone) von Apples iPhone 4S. Während das Samsung Nexus und S2 sowie das Sensation HDMI über deren MicroUSB-Anschluss bieten, offeriert Apple einen 32-Pin-Dock-Connector. Die Android-Modelle können Videos über DLNA auf kompatible Fernseher und Computer streamen, während Apple ein eigenes AirPlay-Streaming-System hat, mit dem Audio- und Videoinhalte auf Apple TVs und AirPlay-kompatible Geräte übertragen werden können. Bezüglich der Nahfeldkommunikation NFC gehen Apples iPhone 4S und HTCs Sensation leer aus, und auch das NFC-Modell des Galaxy S2 gibt es nicht in Europa. Beim Nexus unterschützen alle Modelle diese Technologie. Alle Android-Geräte verfügen zusätzlich über ein UKW-Radio.

Maße und Gewicht

Das iPhone 4S ist das kleinste Smartphone der Runde mit 115 x 59 Millimetern. Danach reiht sich das Galaxy S2 mit 125 x 66 Millimeter ein, das HTC Sensation ist mit 126 x 65 Millimeter fast gleichgroß. Mit 135 x 68 Millimeter ist das Galaxy Nexus das größte Gerät in der Auswahl.

Mit nur 119 Gramm ist das Galaxy S2 das leichteste Smartphone. Danach kommt trotz seiner Größe das Galaxy Nexus mit 135 Gramm, und das iPhone 4S ist aufgrund des Glaskörpers mit 137 Gramm Gewicht sogar schwerer als beide Samsung-Modelle. Das HTC Sensation ist das Schlusslicht und bringt schwere 148 Gramm auf die Waage.

Gesprächszeit und Akkulaufzeit

Wie bei allen Smartphones sollte man die offiziellen Akkulaufzeitangaben mit Vorsicht genießen, denn sobald man bestimmte Apps oder das Internet nutzt, kommt der Akku schnell an seine Grenzen. Nichtsdestotrotz haben alle Vergleichsmodelle sehr hohe Stand-by-Zeiten und ausreichend lange Gesprächszeiten. Das iPhone 4S bietet 480 Minuten Gesprächszeit über 3G und 200 Stunden Stand-by. Das sind 100 Stunden weniger als beim iPhone-4S-Vorgängermodell, dem iPhone 4, und auch deutlich weniger als die anderen Smartphones bieten. Das Galaxy S2 bietet 540 Minuten Gesprächszeit und unglaubliche 576 Stunden Stand-by. Genaue Angaben zum Galaxy Nexus wurden von Samsung noch nicht bekannt gegeben. Das HTC Sensation liegt mit 400 Stunden Gesprächszeit und 400 Stunden Stand-by in der Mitte.

Fazit

Das neue Galaxy Nexus schneidet im Vergleich mit den Konkurrenzprodukten nicht als das beste Smartphone in diesem Vergleich ab. Es hat zwei erhebliche Minuspunkte. Erstens ist die Kamera mit 5 Megapixel bereits unter dem derzeitigen Standard, und zweitens wird der zu erwartende hohe Preis nicht gerechtfertig sein, denn neben dem brandneuen Betriebssystem und der Displaygröße bietet es keine weiteren Vorteile. Es ist ein leistungsfähiges Mobiltelefon mit hohem Standard und ansprechendem Design. Aufgrund Bildschirmgröße ist es auch ein relativ schweres und großes Gerät. Kurz nach der Vorstellung des Nexus wurde außerdem erwartet, dass das Gerät sogar teurer sein würde als das iPhone 4S (ab 629 Euro ohne Vertrag), erste Onlinehändler listen das Nexus nun allerdings mit ungefähr 580 Euro.

Apples Stärke ist das neue Betriebssystem iOS 5, zwar hat Apple mit der Hardware zum derzeitigen Standard aufgeschlossen, aber dafür bezahlt man auch einen entsprechend hohen Preis.

Das Galaxy S2 und das HTC Sensation sind beides großartige, von Kritikern und Brancheninsidern hoch gelobte Geräte, wobei das Sensation etwas im Schatten des Samsung-Gerätes steht. Wenn man ein Android-Smartphone möchte und bis auf Weiteres mit einer älteren Version des Betriebssystems leben kann, ist das Galaxy S2 (ab 410 Euro) die beste Wahl und das nicht nur hinsichtlich des hochwertigen Displays. Das Sensation dagegen ist etwas günstiger (ab 390 Euro) und etwas handlicher, bietet aber nicht das High-End-Gefühl des S2.

Korrektur: In einer früheren Version dieses Textes befanden sich leider einige falsche technische Daten. Diese wurden inzwischen korrigiert. Wir bitten, die Fehler zu entschuldigen.

TechRadar / Tech Radar
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.