HOME

Stern Logo Technik

Höchste Brücke der Welt: 565 Meter hoch: Diese Brücke schwebt über den Wolken

Neuer Superlativ aus China: Im Zuge der 3000 Kilometer langen Autobahn G56 wurde die Beipanjiang-Brücke gebaut. Sie verläuft 565 Meter über einer Schlucht.


Die Brücke ist Teil einer Autobahn von 3000 Kilometern Länge.

Die Brücke ist Teil einer Autobahn von 3000 Kilometern Länge.

Beim Thema Verkehrsbauten sammelt die Volksrepublik China offenbar alle Superlative ein. Dort wurde auch die höchste Brücke der Welt fertiggestellt. Die Beipanjiang-Brücke im Südwesten Chinas überspannt in der Höhe von 565 Metern den Beipan Fluss und übertrifft damit die Brücke über den Si Du Fluss in der Provinz Hubei. 

Nachdem das letzte Teilstück der Brücke eingesetzt wurde und die beiden Teile des Baus miteinander verbunden wurden, dauerte es bis zur Einweihung noch einen Moment dauern.  Die 1341 Meter lange Brücke wurde Ende 2016 eröffnet . Videos lassen vermuten, dass die Reisenden häufiger mitten durch Wolken und Nebel fahren werden.

Die Brücke ist Teil des Hangrui Expressway G56 und überspannt die Schlucht zwischen den Provinzen Yunan und Guizhou. Über die Kosten kursieren verschieden Zahlen. Zwischen 130 und 200 Millionen Euro soll das Bauwerk gekostet haben. Die Autobahn G56 ist insgesamt fast 3000 Kilometer lang und verbindet Hangzhou mit der Grenze zu Birma. Mit der Brücke und dem Expressway G56 soll sich die Fahrzeit auf wichtigen Verkehrsrouten um etwa fünf Stunden verkürzen. Wegen des Gebirges liegt auch die höchste Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnbrücke der Welt in Guizhou, die Beipanjiang Eisenbahnrücke mit einer Höhe von 295 Metern. Im Zuge des ehrgeizigen Ausbaus der Infrastruktur in China plant die Provinz im Jahr 2020 mehr als 250 Brücken von mehr als 100 Meter Höhe zu betreiben.

Höchste Brücke der Welt: 565 Meter hoch: Chinas Brücke über den Wolken
Die Brücke spant sich über die Schlucht eines Flusses. 

Die Brücke spant sich über die Schlucht eines Flusses. 

Die Beipanjiang Brücke ist nun die höchste Brücke der Welt, das höchste Brückengebäude steht aber weiterhin in Europa. Wo ist der Unterschied zwischen den Rekordhaltern? Die Beipanjiang Brücke stützt sich auf das Gebirge um den Fluss ab und erreicht so die Höhe von 565 Metern. Beide Pylone, an denen das Brückenband aufgehängt ist, thronen auf den Felsen am Rande der Schlucht. Das Millau Viaduct in Frankreich stemmt sich dagegen selbst in die Höhe - seine eigene Struktur erreicht 345 Meter Höhe und ist nach wie vor unerreicht.

Weniger erfolgreich ist die längste Brücke der Welt mit Glasboden. Sie wurde in China wegen dringenden Renovierungsarbeiten geschlossen. Nachdem sie ganze 13 Tage geöffnet war.

Kra
Themen in diesem Artikel
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?