HOME

Formatstreit: Die DVD war gestern

Der Kampf um den Standard der nächsten DVD-Generation geht in eine weitere Runde. Ein amerikanischer Filmriese macht den Wettstreit wieder spannend.

Im Kampf um den künftigen DVD-Standard hat der Unterhaltungskonzern Sony Unterstützung vom Filmstudio Warner Bros. Entertainment für sein Blu-ray-Format erhalten. Die Tochter des weltgrößten Medienkonzerns Time Warner teilte am Donnerstag mit, künftig würden hochauflösende Filme von Warner auch in diesem Format erscheinen. Damit erhält Sony zusätzliche Munition gegen das Konkurrenz-Format HD DVD, das von einem Konsortium rund um den Elektronikkonzern Toshiba unterstützt wird. Warner hatte früher angekündigt, Titel auf HD DVD veröffentlichen zu wollen und will dieses Format auch weiterhin unterstützen.

Es kann nur einen geben

Die Technologien sind nicht miteinander vereinbar. Die Unterstützung der sechs größten Filmstudios in Hollywood wird als Schlüssel dafür gesehen, welches Format sich schließlich durchsetzen wird. Bislang ist diese eher gleichmäßig verteilt. Auch Paramount Home Entertainment, eine Tochter von Viacom, hatte angekündigt, Filme auf Blu-ray zu veröffentlichen und war damit das erste große Studio, das beide Formate unterstützen will.

In der Branche wird jedoch befürchtet, dass ein Nebeneinander von Blu-ray und HD DVD die Konsumenten verwirren könnte. Branchenkenner vergleichen den Kampf um den künftigen Standard mit dem zwischen VHS und Betamax in den 80er Jahren. Die Marktforscher von Forrester Research hatten Blu-ray zwar in dieser Woche zum Sieger erklärt, weil es wachsende Unterstützung erhalte. Aber der Kampf gilt noch nicht als entschieden, weil beide Technologien noch nicht für den Massenmarkt erhältlich sind.

Schärfere Bilder

Das von Sony entwickelte Format soll wie die konkurrierende HD DVD von Toshiba schärfere Bilder liefern und mehr Daten speichern können als die heutige DVD. HD-DVD-Vertreter hatten gesagt, es bestehe ein Vorteil für dieses Format, weil die entsprechenden Geräte und Disks früher auf den Markt kommen würden. In den USA sollen sie im Februar oder März nächsten Jahres erhältlich sein. Sony hat bislang kein Startdatum für Blu-ray genannt. Die neue Spielkonsole Playstation 3, die dieses Format unterstützt, soll im Frühjahr 2006 in Japan auf den Markt kommen.

Sony entwickelt Blu-ray gemeinsam mit Matsushita Electric Industrial. HD DVD wird von Toshiba, NEC und Sanyo Electric produziert. Die Branchen-Schwergewichte Microsoft und Intel haben sich bereits entscheiden. Sie unterstützen HD DVD. Dieses Format habe größere Chancen, sich durchzusetzen, begründeten die Unternehmen jüngst. Die Technologie sei kompatibler zu den herkömmlichen DVDs. Die Speichermedien könnten zudem billiger produziert werden.

Reuters / Reuters