HOME

Kaufberatung

Ultraschnell und superbillig: Welche externe Festplatte soll man kaufen?

Welche externe Festplatte ist die richtige? Diese Frage stellt sich unweigerlich, wenn Ihr PC oder Smartphone mit Daten sprichwörtlich überläuft. Wir sagen, welche externe Platte sich für welche Zwecke lohnt.

Toshiba-Chef Hisao Tanaka verlässt den Konzern

Topmanager nimmt seinen Hut

Chef von Toshiba tritt nach Bilanzskandal zurück

Highlights der Technikmesse CES

Neues aus Nerdwana

Von Christoph Fröhlich

iPhone 5

Weniger Samsung im neuen Apple-Handy

TV-Hersteller

Die Angst vor Apple TV

Microsoft präsentiert eigenes Tablet "Surface"

Ein Klaps gegen Apple

High-End-Camcorder CAMILEO Z100 von Toshiba

Toshiba bringt 3D-Camcorder auf den Markt

CES 2012 - Wasserfestes Tablet von Toshiba

Toshiba sorgt mit dem Excite X10 für Begeisterung

iPad-Konkurrenz

Die zehn besten Android-Tablets

16 Millimeter dünn und 780 Gramm leicht

Tragbarer USB-Monitor von Toshiba

Extrem hohe Auflösung

Toshiba-Display stellt Apples Retina in den Schatten

CEATEC 2011

Das Schrägste, Innovativste und Neueste von der CEATEC aus Japan

Netbooks und Notebooks

Günstige Laptops, nicht nur für Studenten

Ultrabooks

Platt gemacht

Von Ralf Sander

Neuer 3D-Fernseher 55ZL2G auf der IFA vorgestellt

Toshiba bringt brillenlosen 3D-Fernseher heraus

BDX1250KE und BDX2250KE auf IFA vorgestellt

Toshiba kündigt günstige Blu-ray-Player an

Weltdünnstes Tablet AT200 auf IFA präsentiert

Toshiba stellt superdünnes AT200-Honeycomb-Tablet vor

Japanische Elektronikkonzerne legen Bildschirm-Produktion zusammen

Microsoft unterstützt App-Entwickler

Microsoft veröffentlicht vollständiges Mango-Entwicklerkit

Toshiba Qosmio F750 3D mit "Active Lens"-Technologie

Brillenloser 3D-Laptop von Toshiba angekündigt

Toshiba Qosmio F750 3D mit "Active Lens"-Technologie

Brillenloser 3D-Laptop von Toshiba angekündigt

Vorerst nur in den USA erhältlich

Toshiba stellt Android-Tablet Thrive vor

+++Japan-Ticker+++

EU hebt Grenzwerte an

Elektronik-Messe CES

Ballmer verspricht Windows für alle

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.