HOME

fleisch: Ketchup, selbst gemacht

Die Tomaten halbieren und die Stielansätze herausschneiden (wer möchte, kann die Tomaten auch noch überbrühen und die Haut abziehen).

Ergibt 1 kg, etwa 1 l

1,5 kg reife Tomaten; 5–6 Zwiebeln; 4 Knoblauchzehen; 5 EL Olivenöl; 6 Gewürznelken (grob zerstoßen); 4 Lorbeerblätter; Weißweinessig (nach Geschmack); Zucker; Salz; Pfeffer aus der Mühle; evtl. Tabasco

Die Tomaten halbieren und die Stielansätze herausschneiden (wer möchte, kann die Tomaten auch noch überbrühen und die Haut abziehen). Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen pellen und in feine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin Knoblauch, Zwiebeln, Nelken und den Lorbeer glasig andünsten. Anschließend die Tomaten dazugeben, mit ein wenig Salz, Pfeffer und Weinessig würzen. Die Tomatenmasse auf mittlerer Hitze unter Rühren einkochen, bis sie eine kompottartige Konsistenz erreicht.

Die eingekochte Tomatensauce nochmals kräftig mit Essig (Essig nach Geschmack verwenden, wir empfehlen insgesamt 4–6 EL), Salz, Pfeffer und reichlich Zucker herzhaft abschmecken, die Lorbeerblätter herausfischen. Wer mag, kann mit Tabasco schärfen.

Ketchup kochend heiß in Gläser oder Flaschen füllen und sofort verschließen. Im Kühlschrank hält es sich mehrere Wochen.

Tipp:

Die Gefäße müssen sehr gut gespült und am besten ausgekocht sein.