HOME

Nordische Küche: Nordisch abnehmen: Sieben Gerichte, die Sie zum Lunch essen sollten

Die nordische Ernährung ist nicht nur gesund, sondern auch regional und saisonal. Warum sie so gut ist, und was man essen kann, erfahren Sie hier.

Pasta Bolognese  Zutaten:  Olivenölspray, 250 g mageres Rinderhackfleisch, 1 Zwiebel, gehackt, 1 Möhre, gehackt, 1 Knoblauchzehe, fein gehackt, 2 Dosen (à 400 g) gewürfelte Tomaten, Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 100 g grüne Linsen, 80 g Vollkornpasta, 1 Tomate, in Spalten geschnitten, 1 Esslöffel Olivenöl, frisch gepresster Saft von ½ Zitrone, 2 Esslöffel frisch geriebener Parmesan, 80 g Knollensellerie, geschält und gerieben      Zubereitung:  Eine tiefe Pfanne mit etwas Olivenöl einsprühen und bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Rinderhackfleisch, Zwiebel, Möhre sowie Knoblauch zugeben und 6 –8 Minuten garen, bis das Fleisch gebräunt ist; dabei häufig umrühren. Tomaten und Saft (aus der Dose) zugeben und aufkochen. Die Hitze stark reduzieren und die Sauce ohne Deckel 20 Minuten oder länger kochen, bis sie eindickt; mit etwas Salz und Pfeffer würzen.      In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Die Linsen darin 12–14 Minuten kochen, bis sie gerade weich sind; mit etwas Salz und Pfeffer würzen.      In einem zweiten Topf Salzwasser bei hoher Hitze zum Kochen bringen. Die Pasta in das Wasser geben und nach Packungsanweisung al dente kochen; dann abgießen und kurz abbrausen.      Linsen, Tomate, Olivenöl und Zitronensaft mit 1 Prise Salz in einer kleinen Schüssel verrühren.      Die Fleischsauce über die Pasta geben, Parmesan sowie Knollensellerie darüberstreuen und mit dem Linsensalat als Beilage servieren. Alternativ die Linsenmischung in die Fleischsauce rühren.

Pasta Bolognese

Zutaten:

Olivenölspray, 250 g mageres Rinderhackfleisch, 1 Zwiebel, gehackt, 1 Möhre, gehackt, 1 Knoblauchzehe, fein gehackt, 2 Dosen (à 400 g) gewürfelte Tomaten, Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 100 g grüne Linsen, 80 g Vollkornpasta, 1 Tomate, in Spalten geschnitten, 1 Esslöffel Olivenöl, frisch gepresster Saft von ½ Zitrone, 2 Esslöffel frisch geriebener Parmesan, 80 g Knollensellerie, geschält und gerieben


Zubereitung:

Eine tiefe Pfanne mit etwas Olivenöl einsprühen und bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Rinderhackfleisch, Zwiebel, Möhre sowie Knoblauch zugeben und 6 –8 Minuten garen, bis das Fleisch gebräunt ist; dabei häufig umrühren. Tomaten und Saft (aus der Dose) zugeben und aufkochen. Die Hitze stark reduzieren und die Sauce ohne Deckel 20 Minuten oder länger kochen, bis sie eindickt; mit etwas Salz und Pfeffer würzen.


In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Die Linsen darin 12–14 Minuten kochen, bis sie gerade weich sind; mit etwas Salz und Pfeffer würzen.


In einem zweiten Topf Salzwasser bei hoher Hitze zum Kochen bringen. Die Pasta in das Wasser geben und nach Packungsanweisung al dente kochen; dann abgießen und kurz abbrausen.


Linsen, Tomate, Olivenöl und Zitronensaft mit 1 Prise Salz in einer kleinen Schüssel verrühren.


Die Fleischsauce über die Pasta geben, Parmesan sowie Knollensellerie darüberstreuen und mit dem Linsensalat als Beilage servieren. Alternativ die Linsenmischung in die Fleischsauce rühren.

Die nordische Ernährungsweise basiert auf Lebensmitteln mit hoher Nährstoffdichte wie unverarbeitetem Vollkorngetreide, ballaststoffreichem Gemüse wie Kohl, fettem Fisch, der Omega-3-Fettsäuren enthält, und eiweißreichen Milchprodukten.

Die Autoren des Buchs "Nordisch abnehmen" haben die Ergebnisse der weltweit größten Ernährungsstudie "DiOGenese" ausgewertet und eine Erklärung dafür bekommen, warum nordisch essen so gut für unsere Gesundheit und ein gesundes Körpergewicht ist. Alles basiert darauf, Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index (GI) (die Erklärung für GI siehe unten im Kasten) einzuschränken. Das Ergebnis soll ein völlig neuer Weg sein, Pfunde zu verlieren und genauso wichtig, das neue Gewicht zu halten.


Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.