HOME

Unsere Favoriten: Diese Gerichte sollten Sie gekocht haben, bevor Sie den Löffel abgeben

Es gibt bestimmte Gerichte, die man auf jeden Fall gegessen haben muss. Klassiker, die auf keinem Sonntagstisch fehlen dürfen, genauso wie exotische Spezialitäten, an die man sich herantasten muss. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Shakshuka      Zutaten für 4 Personen:  2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 2 rote Paprikaschoten, 1 TL Kreuzkümmelsamen, 1 TL Koriandersamen, 4 EL Olivenöl, 1 Dose Flaschentomaten (etwa 400 g), 1 Dose Cocktailtomaten (etwa 400 g), Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1/2 Bund frischer Koriander, 4-8 Eier (pro Person 1-2 Eier), 150 g Feta    Außerdem: frisches Fladenbrot      Zubereitung:  Zwiebeln sowie Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Paprika waschen, trockentupfen, von Stielansätzen und Samen befreien und ebenfalls klein schneiden.  Die Kreuzkümmel- und Koriandersamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Gewürze duften. Im Mörser fein zerreiben.  In einer großen oder zwei kleineren Pfannen das Olivenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Paprika zugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Die Tomaten in die Pfanne geben und mit dem Kochlöffel zerdrücken. Kräftig mit Salz, Pfeffer, gemahlenem Kreuzkümmel sowie Koriander würzen und die Mischung etwa 15 Minuten einköcheln lassen.   Den frischen Koriander waschen und trockenschütteln. Die Hälfte des Korianders hacken und unter die Tomaten rühren, von der anderen Hälfte die Blätter abzupfen und beiseitelegen.  Mit dem Kochlöffel Vertiefungen in die Sauce drücken und die Eier hineinschlagen. den Feta zerbröseln und auf den Tomaten um die Eier herum verteilen. Die Eier bei mittlerer Temperatur stocken lassen, bis das Eiweiß fest ist.  Salzen, pfeffern und mit Korianderblättern bestreut in der Pfanne servieren. Dazu passt frisches Fladenbrot. 

Shakshuka


Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 2 rote Paprikaschoten, 1 TL Kreuzkümmelsamen, 1 TL Koriandersamen, 4 EL Olivenöl, 1 Dose Flaschentomaten (etwa 400 g), 1 Dose Cocktailtomaten (etwa 400 g), Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1/2 Bund frischer Koriander, 4-8 Eier (pro Person 1-2 Eier), 150 g Feta

Außerdem: frisches Fladenbrot


Zubereitung:

Zwiebeln sowie Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Paprika waschen, trockentupfen, von Stielansätzen und Samen befreien und ebenfalls klein schneiden.

Die Kreuzkümmel- und Koriandersamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Gewürze duften. Im Mörser fein zerreiben.

In einer großen oder zwei kleineren Pfannen das Olivenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Paprika zugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Die Tomaten in die Pfanne geben und mit dem Kochlöffel zerdrücken. Kräftig mit Salz, Pfeffer, gemahlenem Kreuzkümmel sowie Koriander würzen und die Mischung etwa 15 Minuten einköcheln lassen. 

Den frischen Koriander waschen und trockenschütteln. Die Hälfte des Korianders hacken und unter die Tomaten rühren, von der anderen Hälfte die Blätter abzupfen und beiseitelegen.

Mit dem Kochlöffel Vertiefungen in die Sauce drücken und die Eier hineinschlagen. den Feta zerbröseln und auf den Tomaten um die Eier herum verteilen. Die Eier bei mittlerer Temperatur stocken lassen, bis das Eiweiß fest ist.

Salzen, pfeffern und mit Korianderblättern bestreut in der Pfanne servieren. Dazu passt frisches Fladenbrot. 

Themen in diesem Artikel