HOME

Studie enthüllt: So ungesund sind Instant-Nudeln wirklich

Instant-Nudeln sind schnell gemacht. Dass sie weder ein kulinarischer Höchstgenuss noch besonders gesund sind, ist wohl jedem klar. Doch offenbar belasten die Industrie-Nudeln den Körper stärker als gedacht.

Instant Nudeln: Industrie-Ramen schwer verdaulich

Dass Instant Nudeln keine Vitaminbombe sind, ist klar. Aber offenbar sind die Industrie-Nudeln ungesünder als gedacht.

Deckel abziehen, Wasser drauf, warten - und fertig ist ein zumindest mittelmäßig köstlichen Nudelgericht. So funktionieren die aus Asien stammenden Ramen-Nudeln - zumindest in der Instant-Variante. Doch wie gesund kann so ein Becher aus Industrie-Nudeln und einem Beutelchen, das Wasser in eine schmackhafte Brühe verwandelt, sein - oder anders: Wie schädlich ist dieser Industrie-Schnellimbiss wirklich?

Ramen-Nudeln in Nahaufnahme

Der Mediziner Braden Kuo vom Massachusetts General Hospital wollte es genauer wissen. Er startete ein Experiment: Wie reagiert der menschliche Körper auf Instant-Nudeln? Mit einer Mini-Kamera, die von den Probanden geschluckt wurde, verfolgt der Arzt, wie schnell Instant-Nudeln im Vergleich zu frisch hergestellter Ramen-Pasta verdaut werden.

Das Ergebnis: Nach ein bis zwei Stunden waren die Industrie-Nudeln noch deutlich weniger verdaut. Der Magen kontrahierte, zog sich also immer wieder zusammen, um das Instant-Produkt zu verwerten. Ganz anders lief es bei den frisch zubereiteten Ramen-Nudeln. Hier tat sich die Verdauung der Probanden deutlich weniger schwer, die langen Pasta-Fäden zu verdauen.

Wie ungesund sind verarbeitete Lebensmittel?

Aufsehen erlangte die Studie durch einen Video-Vergleich der beiden Verdauungsprozesse. "Mir ist klar, dass das Video draußen ist und provokativ ist", sagt Braden Kuo in einem Interview.. Doch er ergänzt, dass die Studie zu klein sei, um als repräsentativ zu gelten oder um generelle Rückschlüsse zuzulassen.

Sheena Quizon Gregg, Ernährungswissenschaftlerin der Universität von Alabama sagt dazu: "Verarbeitete Lebensmittel wie Ramen-Nudeln enthalten erhebliche Mengen an Natrium , gesättigte und Trans-Fettsäuren, die zu chronischen Krankheitszuständen wie Diabetes , Bluthochdruck und Herz-Kreislauf- Erkrankungen führen können, wenn sie zu häufig gegessen werden", schreibt "USA Today College". Vor allem für Frauen kann der häufige Verzehr von instant-Nudeln besonders ungesund sein. Eine Studie aus Korea zeigte einen Zusammenhang zwischen dem Gericht und Herzerkrankungen bei Frauen auf. 

kg

Wissenscommunity