HOME
Porträt von Astrid Lindgren im Jahre 2002

Astrid Lindgren

Darum ist die Heldin meiner Kindheit auch für mich als Erwachsene noch wichtig

Heute wäre Astrid Lindgren 110 Jahre alt geworden. Die weltberühmte Schöpferin von Pippi Langstrumpf, Michel und Co. ist für unsere NEON-Autorin auch viele Jahre nach der Kindheitslektüre noch immer ein Vorbild.

Hauschka

«Lion»-Komponist

Hauschka über Weinstein, Filmmusik und Drahtseilakte

Pippi Langstrumpf und Bibi Beauty
Interview

Vorbildrollen für Kinder

Bibi Beauty und Co. - eine Psychologin verrät, wie heutige Kinderhelden wirken

Inger Nilsson spielte in der Fernsehserie die Pippi Langstrumpf

Figur wird 70 Jahre alt

Inger Nilsson will nicht nur Pippi Langstrumpf sein

Wann ist ein Mädchen mit roten Zöpfen eine echte Pippi Langstrumpf? Diesen Streitpunkt musste nun der Bundesgerichtshof klären.

Lindgren-Erben verlieren vor Gericht

BGH urteilt: Es gehört mehr dazu, eine echte Pippi Langstrumpf zu sein

Pippi und ihr bester Freund, der Affe Herr Nilsson

Zum 70. Geburtstag

7 Dinge, die wir von Pippi Langstrumpf gelernt haben

Mit dem Kopf noch im Büro, obwohl eigentlich Familienzeit ist: Arbeit und Vatersein belasten manche Väter, weil sie zu hohe Ansprüche an sich stellen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Bin ich ein guter Vater?

So süß und so diskriminierend zugleich: Rassistische Schimpfworte und Szenen sind in den "Pippi Langstrumpf"-Verfilmungen aber jetzt Geschichte

"Pippi Langstrumpf"

Schwedisches Fernsehen streicht Schimpfworte

So süß und so diskriminierend zugleich: Rassistische Schimpfworte und Szenen sind in den "Pippi Langstrumpf"-Verfilmungen aber jetzt Geschichte

Diskriminierung

Schwedisches TV streicht "Neger" aus Pippi Langstrumpf

Innere Stärke ist nicht in die Wiege gelegt, sondern kann erworben werden.

Erziehung

Was Kinder zu starken Menschen macht

Wenn die Fantasie lebendig wird: Astrid Lindgren (m.) posiert 1972 mit den beiden Hauptdarstellern ihrer Buch-Verfilmung "Michel bringt die Welt in Ordnung", Lena Wisborg (l.) und Jan Ohlsson (r.)

Lindgrens Michel feiert Geburtstag

50 Kerzen für den Lausbub aus Lönneberga

Die Diskussion läuft: "Negerlein" und "Zigeuner" sollen aus Kinderbuch-Klassikern wie "Die kleine Hexe" verschwinden

Umfrage zur Überarbeitung von Klassikern

Pippis Traum von der "Negerprinzessin" ist ausgeträumt

10. Todestag von Astrid Lindgren

Die Bullerbüisierung der Welt

ESC-Moderatorin Anke Engelke

Mach's noch einmal, Anke

Von Niels Kruse

Zwei mal drei macht 65

Google gratuliert Pippi Långstrump mit einem Doodle

"Verblendung"

Villa Kunterbunt ist abgebrannt

Von Sophie Albers Ben Chamo

Was macht eigentlich ...

... Inger Nilsson?

Erbschaftsteuer

Adoption statt hoher Steuer

"typisch!" im Jüdischen Museum Berlin

Von Pippi Langstrumpf zum Holocaust

Schweden

Entspannen wie die Wikinger

Südschweden

Überall ist Bullerbü

60. Geburtstag

Pippi Langstrumpf kommt ins Rentenalter

Astrid Lindgren

Pippi in Tanzschuhen

ADHS

Karate für den Zappelphilipp

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo