HOME

Daniel Kehlmann

Krimis, Romane, Biografien

Diese Hörbücher könnten Ihnen gefallen

Ob die neuesten Romane von Daniel Kehlmann und Ralf Rothmann, spannende Krimis aus den USA, Werke der Weltliteratur oder Biografien - diese Hörbücher lohnen sich. 

"Tyll" von Daniel Kehlmann
Hörbuch-Tipp

"Tyll" von Daniel Kehlmann

Forrest Gump im Dreißigjährigen Krieg

Von Carsten Heidböhmer
Daniel Kehlmann: Panorama der Verwüstungen und Abgründe

Neuer Roman "Tyll" von Daniel Kehlmann

Panorama der Verwüstungen und Abgründe

Von Nicolas Büchse
Ernest Hemingway

Ernest Hemingway

Der unzeitgemäß Zeitgemäße

Von Carsten Heidböhmer
Daniel Brühl - zwischen Berlin, Barcelona und Hollywood

Daniel Brühl im Interview

"Ab und zu muss man mal aggressiv werden"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Daniel Brühl als Ego-Kotzbrocken der Kunstszene in "Ich und Kaminski"

Kinotrailer

"Ich&Kaminski"

Sie haben unterschrieben (von oben links): Ingrid Noll, Amelie Fried, Jakob Hein, Tanja Dückers, Nele Neuhaus, Elfriede Jelinek, Ilija Trojanow, Sten Nadolny

Streit mit Onlinehändler

Autoren-Aufstand gegen Amazon wird immer größer

Literaturtipps zur Frankfurter Buchmesse

Diese Bücher sollten Sie lesen!

Die sechs Finalistinnen und Finalisten stehen fest, eine oder einer von ihnen darf sich über 25.000 Euro und eine große Schar an Käufern freuen

Deutscher Buchpreis 2013

Sechs Autoren kämpfen um Ruhm und Preisgeld

Kinocharts

Vampire beißen sich an die Spitze

Kinocharts

Schlag den Bond

Kinocharts von "Skyfall" bis "Asterix"

James Bond erlegt Zootiere

Action! - Neu im Kino

Fürs Leben lernen wir

Von Sophie Albers Ben Chamo

"Die Vermessung der Welt" startet im Kino

Oberflächenreize in 3-D

Trailerpremiere "Die Vermessung der Welt"

Zwischen Dschungel und Schreibtisch

Daniel Kehlmann im Interview

"Ich habe Flughafenangst"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Action! - Neu im Kino

Die Harten kommen in den Garten

Von Sophie Albers Ben Chamo

Bestsellerverfilmung "Ruhm" im Kino

Das Handy bestimmt das "Sein"

Elke Heidenreichs "Weiterlesen!"

Wie Roland Koch als Strippenzieher nach Dubai kommt

Elke Heidenreichs "Weiterlesen!"

Autos, Autoren, abgewrackt

Elke Heidenreichs "Weiterlesen!"

Vergesst Kehlmann, vergesst Roth

Daniel Kehlmann

"Der Kopf ist ein Gefängnis"

Bestsellerautor Daniel Kehlmann

Der "Ruhm" und die Folgen

Daniel Kehlmann

"Ich wäre gern cooler gewesen"

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo