HOME
"Lindenberg! Mach dein Ding!"

Biopic

«Lindenberg! Mach dein Ding»: Udos Anfänge als Künstler

Von Gronau nach St. Pauli: Udo Lindenbergs erste Schritte gen Show-Business stehen im Fokus einer Rockbiografie von Hermine Huntgeburth, die mit manch ernstem Moment überrascht und mit viel guter Musik unterhält.

Helmut Grummel (Detlev Buck) freut sich schon wahnsinnig auf Weihnachten - nicht

Der Weihnachtsgrummel

Miniserie mit Detlev Buck zum Fest der Liebe

Natascha Ochsenknecht, Culcha Candela und Detlev Buck (v.l.) kritisieren die Notre-Dame-Spenden

Natascha Ochsenknecht und Co.

Promis kritisieren Millionenspenden für Notre-Dame

Oli Simon (Frederick Lau) schmuggelt Esther Kleins (Katharina Thalbach) Hund ins Krankenhaus

Wuff

Viel Liebe und Hunde, aber keine Einblicke

Kida Khodr Ramadan beim Family & Friends Screening der Kinokomödie "Die Goldfische" am Montag in Berlin

Kida Khodr Ramadan

So hart musste er für seinen Erfolg kämpfen

Vorschau

TV-Tipps am Dienstag

Maite Kelly

So gelingt das erste Date

Stefanie Giesinger

Sie will sich beruflich nicht festlegen

Asphaltgorillas

Gangstergroteske mit Tarantino-Elementen

Detlev Buck

Kult-Regisseur

Detlev Buck: Wegen #MeToo sind Sex-Szenen schwerer geworden

Farid Bang und Kollegah bei der Echo-Verleihung in Berlin
TV-Kritik

Echo 2018

Elend in der Mehrzweckhalle: Sitzen, gucken - und bloß nicht zu genervt aussehen

Guido Maria Kretschmer

Darum geht es in seinem neuen Roman

Frank Zander

Weihnachtsessen

Gänsebraten und Geschenke: Frank Zander lädt Obdachlose ein

Magical Mystery

Sven-Regener-Verfilmung

"Magical Mystery": Früher waren die Partys wilder

Ewan McGregor und Stellan Skarsgård in "Verräter wie wir"

Neu im Kino

Verschwitzte Spione, genervte Töchter und Beirut im Bett

Von Sophie Albers Ben Chamo
Ice Age - Kollision voraus

Neu im Kino

Das Rattenhörnchen Scrat ist wieder da!

Von Sophie Albers Ben Chamo
Detlev Buck in "Ferien"

Kinotrailer

"Ferien"

Szenenbild aus "90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden" - der israelische und palästinensische Trainer und der arme Unparteiische
Exklusiv bei stern

Trailerpremiere "90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden"

Ist doch nur Fußball!

Jenny Elvers

Jenny Elvers schreibt Memoiren

Die "Queen-Mum der Luder" erzählt aus ihrem Leben

Neu im Kino

Prollig, todesmutig und ungeschminkt

Von Sophie Albers Ben Chamo

Neu im Kino

Prollig, todesmutig und ungeschminkt

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Durchgeknallte Pferde-Mädchen haben Spaß

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Megan Fox bleibt noch ein bisschen länger

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Elyas M'Barek verliert gegen Megan Fox

Von Sophie Albers Ben Chamo
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.