HOME

Aktfotografie von Manfred Baumann: Heiß und limitiert: Einhorn-Erotik

Die Bilder sind heiß und streng limitiert: Der Kalender von Manfred Baumann enthält zwölf neue Aktfotografien des österreichischen Fotografen.

Manfred Baumann "Fine Nude Art No.11" Akt Kalender

Die hier gezeigten Bilder stammen aus dem "Manfred Baumann Calendar 2018" und versammelt zwölf Aktfotografien aus dem Jahr 2017. Der Kalender ist auf 1,000 Exemplare limitiert.

Wer etwas Erotisches sucht, ist vielleicht mit dem Kalender von Manfred Baumann gut bedient. Für 25 Euro bekommt der Käufer nicht nur zwölf neue Aktfotografien, sondern auch das Versprechen einer gewissen Exklusivität: Der Kalender ist auf 1000 Exemplare limitiert.

Der Fotograf ist einen weiten Weg gegangen, ehe er gefeierter Fotograf wurde. Der 1968 in  Geborene verließ die Schule mit einem Hauptschulabschluss und machte zunächst eine Lehre Delikatesse-Händler Julius Meinl, wo er es bis zum Filialleiter brachte. Doch der Österreicher wollte mehr: 1995 wanderte er für zwei Jahre nach Kanada aus, wo er als Fotograf arbeitete.

Zurück in Wien baute er sich eine Existenz als selbständiger Fotograf auf - und hatte schnell Erfolg. Ab 2002 begann Baumann bekannte Persönlichkeiten zu fotografieren. Über die Jahre bekam er zahlreiche Prominente und Größen aus dem Showbusiness vor die Linse. Darunter Roger Moore, Sandra Bullock, Natalie Portman, Toni Garrn, Kirk Douglas, Evander Holyfield, Tony Curtis, Juliette Lewis, Bai Ling, Dolph Lundgren, David Hasselhoff, John Malkovich, Kathleen Turner, William Shatner, Chevy Chase oder Bruce Willis, um nur einige der bekanntesten zu nennen.

Manfred Baumann wurde weltweit ausgestellt

Die Werke des Fotografen Manfred Baumanns wurden international und auf mehreren Kontinenten in Ausstellungen präsentiert. Dazu sind seine Fotografien auch vielfach publiziert worden. Etwa in renommierten Fachmagazinen wie dem "Fotomagazin" oder "Photographie". Vor allem aber waren die Werke des Wieners bereits in vielen der großen Publikums-Zeitschriften zu sehen, darunter dem "Playboy", "FHM" oder "GQ". 

Der "Manfred Baumann Calendar 2018" ist auf der Homepage des Fotografen erhältlich und kostet 25 Euro. Der Kalender ist streng limitiert, es gibt nur 1000 Exemplare.

Themen in diesem Artikel