HOME

Noch Fragen?

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Protokoll

Mängel nach Wohnungsübergabe

Bei der Wohnungsübergabe wurde ein Protokoll erstellt. Das Waschbecken im Bad hat ein Riss. Ich habe mit meiner Vermieterin bei der Übergabe auch darüber gesprochen und sie hat den Schaden nicht ins Protokoll geschrieben. Sie wollte erst noch mit meiner Mitbewohnerin sprechen (wir haben zusammen als WG mit einzelnen Mietverträgen in der Wohnung gewohnt). Nun möchte sie nachträglich Geld von mir haben, um das Waschbecken austauschen zu können. Soweit ich mich informiert habe, darf sie, wenn es ein Protokoll gibt, nachträglich keine Schäden geltend machen. Bei dem Schaden handelt es sich nicht um einen "versteckten Schaden" und verschwiegen habe ich ihr den auch nicht, da wir ja darüber gesprochen haben. Nun habe ich einen Brief von ihr bekommen, dass sie meine Kaution einbehält bis ich eine Lösung mit meiner ehemaligen Mitbewohnerin gefunden habe. Da der Schaden nun mal da ist (abgesehen davon das mir der nicht passiert ist, sondern meiner Mitbewohnerin und sie es mir gegenüber auch so gesagt hat), bin ich bereit etwas zu zahlen und habe ihr freiwillig Geld angeboten, die Hälfte von dem was ein neues Waschbecken an Material kosten würde. Nun weigert sie sich weiterhin die Kaution zurück zu zahlen. Kann mir da jemand eventuell weiter helfen? Vielen Dank