HOME

Chronik: Januar 2003

Die Dosen verschwinden, Deutschland bekommt einen Blauen Brief und die "Ich-AG" wird Unwort des Jahres.

01. Deutschland wird Mitglied des UN-Sicherheitsrats für zwei Jahre.

01. Der Sozialist und frühere Gewerkschaftsführer Luiz Inàcio Lula da Silva wird als neuer Präsident Brasiliens vereidigt.

01. Die UN-Mission in Bosnien-Herzegowina geht nach mehr als zehn Jahren zu Ende. Mit einem EU-geführten Polizeieinsatz soll ab jetzt die Stabilität der früheren jugoslawischen Kriegsrepublik gesichert werden.

03. Das Sturmtief "Calvann" tobt über der mittleren und südlichen Hälfte Deutschlands. Sechs Menschen sterben. Schaden: bis zu 20 Millionen Euro.

05. Mit einem entführten Motorsegelflugzeug kreist ein geistig verwirrter Mann über dem Frankfurter Bankenviertel. Er droht, sich in ein Hochhaus zu stürzen. Ein Lotse überredet ihn zur Landung.

05. In Litauen gewinnt Ex-Ministerpräsident Rolandas Paksas die Präsidentenwahl. Alle Umfragen hatten Amtsinhaber Valdas Adamkus vorn gesehen.

05. Im Süden der israelischen Hauptstadt Tel Aviv sprengen sich zwei Palästinenser in die Luft. Sie reißen 23 Passanten mit in den Tod. Israel reagiert mit Hubschrauberangriffen auf Gaza.

06. Titelverteidiger Sven Hannawald verliert die 51. Vierschanzentournee im Skispringen gegen den Finnen Janne Ahonen.

07. Die in einen Abrechnungsskandal um billigen Zahnersatz aus Fernost verwickelte Mülheimer Dentalfirma Globudent wird aufgelöst. Später wird bekannt, dass weit mehr Ärzte als vermutet in den Skandal verwickelt sind.

08. Bei einem Flugzeugabsturz im Südosten der Türkei sterben 75 Menschen, fünf Personen überleben. Unglücksursache ist vermutlich dichter Nebel.

10. Tarifeinigung im öffentlichen Dienst: 2003 und 2004 erhalten die drei Millionen Beschäftigten eine dreistufige Lohn- und Gehaltserhöhung von insgesamt 4,4 Prozent. Wegen des als zu hoch kritisierten Abschlusses verlässt Berlin die Tarifgemeinschaft der Länder und trifft im Juli eine eigene Regelung.

10. Der Streit um das nordkoreanische Atomprogramm geht in eine neue Runde. Pjöngjang erklärt seinen Austritt aus dem Atomwaffensperrvertrag. Gespräche mit den USA erbringen zunächst keine Ergebnisse.

11. Der Gouverneur von Illinois, George Ryan, begnadigt alle 157 Todeskandidaten im Bundesstaat. Die meisten Strafen werden in lebenslang umgewandelt.

12. Die Originalpartitur von Ludwig van Beethovens 9. Symphonie gehört nun offiziell zum "Weltgedächtnis" der UNESCO.

13. In seiner bislang schärfsten Stellungnahme zum Irak-Konflikt verurteilt Papst Johannes Paul II. einen möglichen Krieg gegen Bagdad.

14. Das EU-Parlament beschließt die Novelle der Kosmetik- Richtlinie: Von 2009 an sind in der EU Tierversuche für Kosmetika verboten.

15. Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) verbietet die islamistische Organisation "Hisb el Tahrir el Islami" (Partei der islamischen Befreiung).

16. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte lässt erstmals Klagen über Menschenrechtsverletzungen der russischen Armee in Tschetschenien zu. folgt Januar zwei und Schluss

20. Der wegen Kriegsverbrechen angeklagte ehemalige serbische Präsident Milan Milutinovic stellt sich freiwillig dem UN-Tribunal in Den Haag.

21. Die EU-Finanzminister bestätigen das Defizit-Strafverfahren gegen Deutschland wegen der hohen Neuverschuldung 2002. Zugleich schicken sie Frankreich als erstem EU-Land eine Defizit-Frühwarnung ("Blauer Brief").

21. Das "Unwort" des Jahres 2002 heißt "Ich-AG", entscheidet eine Jury aus sechs Sprachexperten.

22. NASA-Ingenieure empfangen mehr als 30 Jahre nach ihrem Start das letzte Signal der US-Raumsonde "Pioneer 10" aus dem All.

22. Deutschland und Frankreich begehen mit einem Festakt beider Parlamente in Versailles den 40. Jahrestag des Elysée-Vertrages.

22. US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld nennt Deutschland und Frankreich das "alte Europa" und erntet Empörung. Beide Staaten hatten ein "Ja" zu einer den Krieg gegen den Irak legitimierenden UN- Resolution verweigert.

22. Ein Bundesrichter in New York weist eine Klage gegen "McDonalds" ab. Übergewichtige seien selbst für ihr Essverhalten verantwortlich.

25. Die NASA-Weltraumsonde SORCE startet zu einer Mission zur Erforschung der Sonnenstrahlung.

25. Der Computerwurm "W32/SQLSlammer" legt das Internet weltweit für mehrere Stunden nahezu lahm.

27. Am nationalen Holocaust-Gedenktag unterzeichnen der Zentralrat der Juden in Deutschland und die Bundesregierung erstmals einen Staatsvertrag.

28. Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Israel erzielten Ministerpräsident Ariel Scharon und seine rechtsgerichtete Likud- Partei einen überraschend deutlichen Sieg. Das so genannte Friedenslager bricht ein. Scharon bildet mit der Nationalreligiösen Partei (NRP) und der bürgerlichen Schinui-Partei eine Rechtskoalition.

28. Auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios werden in Telgte bei Münster drei Frauen erschossen. Auftraggeber ist der Ehemann einer der getöteten Frauen. Er und der Täter werden im August zu lebenslanger Haft verurteilt.

28. Elf Jahre nach dem Zerfall der UdSSR legen die wichtigsten Nachfolgestaaten, Russland und die Ukraine, in Kiew ihre Grenzen vertraglich fest.

29. Der weltgrößte Medienkonzern AOL Time Warner weist 2002 mit fast 100 Milliarden Dollar den bisher größten Verlust in der Wirtschaftsgeschichte auf. Vize-Vorsitzender Ted Turner verzichtet auf seinen Posten.

30. Acht europäische Staaten fordern im Alleingang gegen Deutschland und Frankreich Unterstützung für den Irak-Kurs von US- Präsident Bush. Der "Aufruf der Acht" wird unter anderem von London, Madrid und Rom unterzeichnet. Einige Tage später stellen sich auch 10 osteuropäische Staaten auf US-Seite.

30. Der Weltsicherheitsrat verabschiedet eine Resolution, die die sofortige Freilassung aller Kinder- und Jugendsoldaten fordert.

30. Der so genannte Schuhbomber Richard Reid wird in Boston wegen eines versuchten Terroranschlags auf ein Flugzeug im Dezember 2001 zu lebenslanger Haft verurteilt.

31. E.ON übernimmt Ruhrgas.