HOME
Hochbahn Hamburg: U5 wird vorgestellt

City-Nord bis Stellingen

Hier soll die neue U5 lang fahren – das sind die geplanten Haltestellen

Am Dienstag teilte die Stadt Hamburg und die Hochbahn mit, dass der Streckenabschnitt für die U5 zwischen City-Nord und Stellingen technisch realisierbar sei. Hunderttausende Bürger sollen durch die ultramoderne U-Bahn besser angebunden werden.

Erreichbarkeit von Bus und Bahn unterscheidet sich stark beim Länderranking

Bahn und Bus

Infos für Pendler: Wo der Weg zur nächsten Haltestelle besonders lang ist

Schein-Bushaltestelle für Demenzkranke in Duisburg

Duisburg

An dieser Haltestelle können Demenzkranke auf den Bus warten – halten wird nie einer

"Rheinbahn": U-Bahnhof Duissern in Düsseldorf

Düsseldorf

"Rheinbahn": Für 120 Millionen Euro neue Züge bestellt – aber ein wichtiges Detail übersehen

Von Daniel Wüstenberg
Immerhin im Mülleimer: Benutzte Einweg-Kaffeebecher

"Food-to-go"-Trend wird zum Müllproblem

Warum nur wurde die Bank der Haltestelle Kolpingplatz in Berlin vier Meter neben dem Bushäuschen aufgebaut?

stern der Woche

Wenn die Sitzbank vier Meter neben der Haltestelle steht

stern TV Logo
Ein Mann sitzt an einer Bushaltestelle - Die Stadt Düsseldorf hat dafür 35 Euro Strafe verhängt

Bußgeldbescheid

83-Jähriger soll Strafe fürs Ausruhen an Haltestelle zahlen

Ein Mann sitzt an einer Bushaltestelle - Die Stadt Düsseldorf hat dafür 35 Euro Strafe verhängt

Aufregung um Bußgeldbescheid

83-Jähriger soll Strafe fürs Ausruhen an Haltestelle zahlen

nachrichten deutschland - kindstötung grefrath

Nachrichten aus Deutschland

Zwei Tote nach Unfall mit Streifenwagen in Brandenburg

Rettungskräfte und Einsatzfahrzeuge stehen in Berlin am U-Bahnhof Bernauer Straße

Bernauer Straße

Auto rast in Berliner U-Bahn-Station Treppe hinunter

Ein Bus hält an einer Haltestelle

Messerattacke in Bielefeld

Busfahrer rettet Frau vor ihrem eigenen Ehemann

Dieter Hallervorden sagte zu seiner Verteidigung, er habe sich die Ansage nicht ausgesucht

Diskussion um Hallervorden-Ansage

Mohralische Sackgasse

Bildband "Soviet Bus Stops"

Die Sowjetunion - Heimat der verrücktesten Bushaltestellen

Von Gernot Kramper
Mit diesem Kleinbus rammte der palästinensische Attentäter die Fußgänger an der Bushaltestelle

Anschlag in Jerusalem

Kleinbus rast in Menschengruppe

Verwirrte Deutsche Bahn

ICE rauscht an Haltestelle Wolfsburg vorbei

WM-Public Viewing

Wo Fans die besten Feste feiern

Von Till Bartels

Mindestens 37 Tote

Zwei Explosionen in der Moskauer Metro

Absicht oder Unfall?

Zwölfjähriger von Schulbus überrollt und getötet

"Icke muss vor Jericht"

Der brave Busfahrer Stolle

Kriminalität

Die Tricks der Taschendiebe

stern tv - RTL

Die beliebtesten Tricks der Taschendiebe

stern TV Logo

Rassistischer Überfall

Potsdam im Schockzustand

Tel Aviv

Anschlag an der Haltestelle

PC-Software

Bus Stop 3: Das Leben an der Haltestelle

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.