HOME

Erdbeben im Meer vor der Präfektur Fukushima

Nagoya - Ein Erdbeben der Stärke 6,2 vor der Ostküste Japans ist auch in der Präfektur Fukushima zu spüren gewesen. Der Erdbebenherd lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS rund 50 Kilometer vob der Küste entfernt in knapp 39 Kilometern Tiefe. Es gibt keine Berichte über Verletzte. Eine Tsunami-Warnung gibt es bislang nicht. Im März 2011 waren nach einem starken Erdbeben und einem gewaltigen Tsunami rund 20 000 Menschen gestorben. In Fukushima kam es im Atomkraftwerk Daiichi zu Kernschmelzen.

Das Epizentrum lag erneut nahe Ridgecrest

Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert Südkalifornien

Dwayne "The Rock" Johnson twitterte über das Beben

Erdbeben in Kalifornien

Das sagen die Promis

Straßenschäden nach dem Erdbeben im Seares Valley

Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert Südkalifornien

Razzia bei Alfons Schuhbeck
+++ Ticker +++

News des Tages

Razzia bei Starkoch Alfons Schuhbeck - Geschäftsräume in München durchsucht

Mexikos Verteidigungsminister Luis Cresencio Sandoval
+++ Ticker +++

News des Tages

Mexiko schickt fast 15.000 Soldaten und Polizisten an US-Grenze

Interpol-Präsident Meng Hongwei wird vermisst
+++ Ticker +++

News des Tages

China ermittelt gegen vermissten Interpol-Chef wegen mutmaßlicher "Gesetzesverstöße"

Die Hafenstadt Port-de-Paix

Mindestens elf Tote bei Erdbeben in Haiti

Erdrutsch nach Beben auf Japans Nordinsel Hokkaido

Mindestens zwei Tote bei Erdbeben in Japan

Trümmer in Mexiko-Stadt: Selbst in 700 Kilometer Entfernung zum Epizentrum stürzten Häuser ein.

Fünf Tote

Erdbeben der Stärke 8,4 erschüttert Mexiko - Tsunamiwarnung

Kim Jong-Un

Neue Provokation von Kim Jong Un

Nordkorea meldet "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe

Matteo Renzi ist offiziell zurückgetreten

News des Tages

Italiens Regierungschef Renzi ist zurückgetreten

Erdbeben in Neuseeland

Christchurch

Erdbeben und Tsunami in Neuseeland: Erste Todesopfer bestätigt

Schutt- und Trümmerberg in Amatrice nach dem schweren Erdbeben in Italien

Erdbeben in Italien

Zahl der Toten steigt auf 120 - Renzi spricht von "grenzenlosem Schmerz"

In Nepals Hauptstadt Kathmandu hielten vor allem alte Häuser dem verheerenden Erdbeben nicht stand.

Schwere Nachbeben erschüttern die Region

2400 Tote nach Beben im Himalaya