HOME
Meteoriten-Krater auf Grönland gefunden

Asteroideneinschlag

Größer als Paris: Forscher entdecken riesigen Krater unter Grönlands Eis

Als ein Asteroid vor 66 Millionen Jahren Nordamerika traf, verursachte er wahrscheinlich das Aussterben der Dinosaurier. Heute sind Forscher sicher, dass auch Grönland von einem Himmelsgiganten getroffen wurde. Ein Krater, größer als Paris, wurde unter dem Eis gefunden.

Alles rutscht, schmilzt, stürzt. Jeden Sommer frisst sich das Loch etwa zehn Meter weiter in die Taiga.

"Tor zur Unterwelt"

Hier brach die Erde auf: Unterwegs mit Elfenbeinjägern in einem Loch am Ende der Welt

JWD Logo
Geparkte Lastwagen stehen auf einem Autobahnrastplatz

Nachrichten aus Deutschland

Toter LKW-Fahrer auf Rastplatz gefunden

Folgen der Erderwärmung

Was wilde Prizzleys und gigantische Krater mit dem Klimwandel zu tun haben

M. Poliza: Bilder meines Lebens

Die gesamte Vielfalt Afrikas

Ein auf dem Mars gemachtes Bild zeigt scheinbar einen überdimensionalen Löffel

Erstaunliches Nasa-Foto

Wer benutzt den Löffel auf dem Mars?

Krater im Antarktis-Eis

Forscher entdecken Hinweis auf riesigen Meteoriten

Krater auf der Autobahn

A3 nach Bombensprengung wieder befahrbar

Autobahn gesperrt

Bombensprengung reißt Krater in Autobahn 3

Erdloch in Sibirien

Forscher untersuchen 40-Meter-Krater

Gewaltige Rauchwolke

Vulkan auf Island ausgebrochen

Krater in Schmalkalden

Neuer Hohlraum eingebrochen

Arbeiten werden fortgesetzt

Der Krater von Schmalkalden ist geschlossen

Kieslaster im Dauereinsatz

Der Krater von Schmalkalden wird gefüllt

Gefährlicher Untergrund

Wenn sich die Erde plötzlich öffnet

Von Lea Wolz

Erdloch von Schmalkalden

Bewohner retten ihre Habseligkeiten

Erdloch von Schmalkalden

Riesenbagger soll den Krater stopfen

Das Erdloch von Schmalkalden

"Wir brauchen Kies - und zwar 1000 Ladungen"

Erdloch von Schmalkalden

Der Krater wächst

Schmalkalden in Thüringen

20 Meter tiefes Erdloch stört nächtliche Ruhe

Thüringen

Krater verschluckt Auto

Astronomie

Sonde entdeckt Eis am Nordpol des Mondes

Kamen

Bohrarbeiten legen Wohnviertel lahm

Himmelskörper

Krank nach Meteoriten-Einschlag