VG-Wort Pixel

Lob aus dem Weißen Haus Obama würdigt Merkels Rolle in der Flüchtlingskrise


Die Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland entlastet andere Länder: Dafür gab es nun Lob von US-Präsident Obama. Auch der UN-Flüchtlingskommissar Guterres findet positive Worte für die deutsche Flüchtlingspolitik.

US-Präsident Barack Obama hat die Rolle von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise gewürdigt. In einem Telefonat mit der Kanzlerin habe Obama insbesondere auf deren Entscheidung verwiesen, syrische Flüchtlinge aufzunehmen, teilte das Präsidialamt mit. Dadurch seien andere Länder entlastet worden. Auch der UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres hatte kürzlich Deutschlands führende Rolle in der EU bei der Aufnahme von Flüchtlingen gelobt.

Merkel hatte am Mittwoch die Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau besucht, wo es in den vergangenen Tagen zu fremdenfeindlichen Ausschreitungen gekommen war.  Am Donnerstag nimmt sie an einem Treffen von Vertretern der EU und Ländern des Westbalkan in Wien teil. Im Mittelpunkt der Gespräche dürfte die Flüchtlingskrise stehen.

Anlass für Obamas Anruf war nach Angaben des Weißen Hauses die Zunahme der Gewalt in der Ostukraine in Form vermehrter Angriffe der prorussischen Separatisten. Der US-Präsident lobte die Fortschritte der Ukraine bei der Umsetzung des Minsker Friedensabkommens und rief Russland auf, es ihr gleichzutun.

amt Reuters AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker