HOME
Hussein K. im Freiburger Landgericht
Presseschau

Urteil in Freiburg

"Der Fall Hussein K. offenbart die ganze Abgründigkeit der deutschen Flüchtlingspolitik"

Hussein K. hat wegen Mordes an der Studentin Maria L. die Höchststrafe bekommen. Das Landgericht Freiburg machte klar: Nicht die Flüchtlingspolitik, ein Mensch saß auf der Anklagebank. So bewertet die Presse das Urteil.

Merkel

Islamkritik

Protestaktion vor Merkels Büro in Stralsund

Hussein K. im Freiburger Landgericht

Urteil im Freiburger Mordprozess

Richterin stellt klar: Hussein K. ist in erster Linie Mörder, nicht Flüchtling

Analyse

Hussein K. als Mörder verurteilt

Horst Seehofer - innenminister - Abschiebungen

Designierter Innenminister

"Masterplan für Abschiebungen": Seehofer kündigt harte Linie in Flüchtlingspolitik an

Merkel mit dem saudiarabischen Außenminister al-Dschubeir

Merkel sieht "Erfolge im Kampf gegen illegale Migration" in Afrika

Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen

USA heben Einreisebann für Flüchtlinge aus elf Ländern auf

EU-Ratspräsident Donald Tusk vor der Presse in Brüssel

EU-Gipfel von Streit über Flüchtlingsquoten überschattet

Andreas Hollstein ist Bürgermeister der nordrhein-westfälischen Stadt Altena und CDU-Politiker

Altena nimmt viele Flüchtlinge auf

Bürgermeister mit Messer im Dönerladen attackiert: "Ich bin froh, dass ich noch lebe"

Boris Palmer

stern-Interview

Boris Palmer zu Flüchtlingsstreit: "Härte von der CSU, Humanität und Klugheit von den Grünen"

Claudia Roth

Roth schließt Ja der Grünen zu weiterer Aussetzung von Familiennachzug aus

Noch drei Tage wird sondiert

Vor weiteren Sondierungen keine Annäherung bei Klima- und Flüchtlingspolitik

FDP-Vize Kubicki

Kubicki zählt Flüchtlingspolitik zu "größten Hürden" bei Jamaika-Verhandlungen

Flüchtlinge 2015 in Thüringen

Familiennachzug und sichere Herkunftsländer strittig zwischen Union und Grünen

Grünen-Fraktionsspitze Hofreiter (l.) und Göring-Eckardt

Grüne und FDP drängen auf Änderungen an Unionsvorschlag zu Flüchtlingspolitik

Parteien beginnen Jamaika-Sondierungen

Nach ihrer Versöhnung ist die Union bereit zu Jamaika-Verhandlungen

Flüchtlinge auf dem Gelände einer Erstaufnahmestelle in Suhl in Thüringen

Reaktionen auf Unionskompromiss

Dobrindt und Scheuer klatschen sich ab, die AfD meckert

Cem Özedmir

Grüne stimmen Union auf schwierige Gespräche über Flüchtlingsobergrenze ein

Angela Merkel und Horst Seehofer

Unionsparteien legen Streit um Obergrenze bei

Angela Merkel und Horst Seehofer

CDU und CSU erzielen Kompromiss im Streit um Flüchtlingspolitik

Alice Weidel und Alexander Gauland
Kommentar

Bundestagswahl

Genug AfD - jetzt haben die 87,4 Prozent das Wort!

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Merkel lässt wegen Streits um Flüchtlingspolitik Ungarns Verbleib in EU offen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will nach der Bundestagswahl die Leistungen für Flüchtlinge kürzen (Archivbild)

Bundestagswahl

Innenminister de Maizière will Flüchtlingen das Geld kürzen

Von Daniel Wüstenberg
Orban: Ungarn ist kein Migrationsland

Orban sieht nach EuGH-Urteil keinen Anlass zur Änderung seiner Flüchtlingspolitik