VG-Wort Pixel

Künftiger US-Präsident Die wichtigsten Zitate aus Trumps Pressekonferenz

Mit Spannung erwartet: Der designierte US-Präsident Donald Trump 


"Ich habe großen Respekt vor den Medien und der Meinungsfreiheit. Und ich sage Ihnen etwas. Das sind einige Nachrichtenagenturen, die in diesem Fall (Russland-Report) so professionell waren, dass ich meine Meinung über sie überdenken muss.


Zur Arbeitsplatzsituation in seinem Land äußerte sich Trump wie folgt:  "Es herrscht gerade ein großartiger Geist in diesem Land. Ich werde der größte Job-Produzent sein, den Gott jemals erschaffen hat."


Wenn Putin Donald Trump mag, dann ist es ein Vorteil und keine Belastung. Ich weiß nicht, ob ich mich mit Wladimir Putin verstehen werde. Ich hoffe das, aber es gibt durchaus die Möglichkeit, dass das nicht so sein wird. Und wenn ich es nicht schaffe, glauben Sie wirklich, dass Hillary härter mit Putin umgehen würde als ich? Glaubt das wirklich irgendjemand in diesem Raum?


"Wir werden diese Mauer bauen. Und Mexiko wird dafür zahlen - und sei es im Nachhinein als Rückerstattung."


"Obamacare ist ein komplette, ganzheitliches Desaster. Es wird widerrufen und ersetzt. Das wird im Wesentlichen gleichzeitig passieren."


Gegen Ende der Pressekonferenz kam es zum Eklat mit einem CNN-Reporter



"Weiter geht's. Weiter geht's. Nein, nicht Sie (zu einem CNN-Journalisten)! Ihre Nachrichtenagentur ist furchtbar. Weiter geht's. Ruhe! Ruhe! Sie stellt eine Frage, seien Sie nicht unhöflich. Ich erteile Ihnen nicht das Wort. Sie sind Fake-News! Weiter geht’s!"
Mehr
Schon jetzt ist die erste Pressekonferenz von Donald Trump nach seiner Wahl legendär. Sein Auftreten? Wenig präsidial. Sein Verhältnis zur Presse? Schon jetzt desolat. Doch was hat er eigentlich gesagt? Die wichtigsten Zitate.

Donald Trump hat sich am Mittwoch in New York erstmals nach seinem Wahlsieg am 8. November den Fragen von Journalisten gestellt. Einige wichtige Zitate des künftigen US-Präsidenten aus der etwa einstündigen Pressekonferenz:

"Was das Hacking angeht: Ich denke, es war Russland."
(Trump zu Angriffen von Hackern auf US-Ziele, darunter die Demokratische Partei von Hillary Clinton)

"Wissen Sie was, es könnten auch andere gewesen sein."
(Trump später auf eine ähnliche Frage)

"Ich mache das, obwohl ich es eigentlich nicht müsste."
(Trump zu seinem Rückzug aus seinem Firmenimperium)

"Das sind alles Fake News, es ist alles erfundenes Zeug, es ist nicht passiert."
(Trump zu Informationen, Russland habe versucht, ihn erpressbar zu machen)

"Wenn Putin Donald Trump mag, dann betrachte ich das als Vorzug, nicht als Bürde, weil wir eine fürchterliche Beziehung zu Russland haben."
(Trump zu seinem Verhältnis zu Wladimir Putin)

"Sie werden stolz sein, was wir vorantreiben in Zusammenhang mit Gesundheitsfürsorge. Obamacare ist ein komplettes Desaster."
(Trump zur umstrittenen Gesundheitsreform Barack Obamas)

"Es ist kein Zaun. Es wird eine Mauer sein. Sie haben das nur falsch berichtet. Wir werden eine Mauer bauen."
(Trump zu seinem umstrittenen Projekt, die Grenze zu Mexiko mit einer Mauer zu befestigen)

"Ich respektiere die Regierung von Mexiko. Ich respektiere das mexikanische Volk. Ich liebe das mexikanische Volk. Ich habe viele Mexikaner, die für mich arbeiten. Sie sind phänomenal."
(Trump zu seiner Beziehung zu Mexiko und den Mexikanern, die er einst verunglimpft hatte)

"Ich glaube nicht, dass er zu weit gegangen ist. Nein."
(Trump auf die Frage, ob Amtsinhaber Barack Obama mit seinen erweiterten Sanktionen gegen Russland über das Ziel hinausgeschossen ist.") 

dho/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker