HOME

US-Wahlkampf: Don, Ivanka und Eric - die Trump-Kinder im Familiencheck

Der eine hält die Amerikaner für zu dumm, um Donald Trumps Steuererklärung zu verstehen, der andere macht Holocaustwitze, nur die Schwester hat Charme. Die Trump-Kinder mischen ordentlich im US-Wahlkampf mit - der Familiencheck.

Donald Trump und Familie

Donald Trump und die Familie: Tiffany, Donald Jr., Melania, er selbst, Ivanka und Eric (v.l.)

Kommen die Trump-Kinder nach Hause. Stöhnt Ivanka: "Was für ein Tag. Wurde interviewt, habe aber einfach den Telefonhörer aufgelegt". Stöhnt Donald Junior: "Puh, ich wurde als antisemitisch bezeichnet." Stöhnt Eric: "Da sagt ihr was. Ich habe keine Pokémons gefunden." Seit Donald Trumps älteste Sprösslinge den Alten im Wahlkampf unterstützen, quillt das Internet über mit Witzen dieser Art. Am Ende laufen sie immer auf's gleiche hinaus: Ivanka, die Anmutige mit dem traurigen Blick, kann immerhin irgendwas, Donald Jr., der rechte Schnösel, ist Daddys verlängerter Arm und Geist, und Eric - naja, einer muss halt der Familiendepp sein.

Man kann über die Trumps sagen was man will, aber: Die Sippe hält zusammen wie Pech und Schwefel. Nicht nur im Präsidentschaftswahlkampf, wo alle vier auf allen Kanälen dafür Trommeln, Amerika wieder groß zu machen. Auch die Leitung des väterlichen Beton- und Golfplatz-Konzerns ist Family-Business, alle drei Kinder sind Vizepräsidenten. Die Trumps gegen den Rest der Welt. Bleibt die Frage, wer noch am Sitz der Trump Organization in der New Yorker Fifth Avenue sitzt und die Firma führt.

Geheimnisse des US-Präsidenten: Warum Donald Trump ungern Hände schüttelt

Und wer leitet jetzt den Donald Trump-Konzern?

Als die drei Geschwister vor einigen Wochen einmal noch nassforscher als der Vater selbst vorgehen wollten, ist das prompt nach hinten losgegangen. Ivanka, Junior und Eric posierten auf einem Foto, unter den sie den mittlerweile legendären Satz schrieben: "Bei dieser Wahl geht es nicht um Republikaner gegen Demokraten, sondern um einen Insider gegen einen Außenseiter." Da war das Gelächter doch groß. Ausgerechnet die trumpschen Multimilliardäre, die in goldenen Palästen in feinster Lage mit besten Kontakten zur High Society leben, sollen Außenseiter sein? Vielleicht in einer Truckerkneipe im mittleren Westen. Dieser Tweet war vermutlich einer der absurdesten Trump-Beiträge in einem ohnehin absurden Wahlkampf.

Wer also sind die ältesten Trump-Kinder? (in der Reihenfolge ihres ersten Auftritts)

Donald Trump Jr.

Donald Trump Jr

Donald Trump Jr. ist verlängerter Arm und Geist des Vaters


  • Wer genau ist das? Ältester Sohn, 38 Jahre alt, Ingenieur, genannt Don, verheiratet, fünf Kinder
  • Verhältnis zum Vater: "Man muss ihn nicht mögen, aber er lässt niemanden kalt"
  • Was hält der Vater von ihm? Nur sein zweitliebstes Kind
  • Auffälligste Eigenschaft: Einziges Trump-Kind mit eindeutig dunklen Haaren
  • Gröbste Schnitzer: Verglich Flüchtlinge mit vergifteten Kaubonbons, erregt auch mit Kommentaren aus der rechten Ecke Aufmerksamkeit, etwa mit Holocaust-Witzen
  • Twitter-Fähigkeiten: Käut im Wesentlichen die Aussagen seines Vaters wieder und postet ansonsten Trump-freundliche Nachrichten von Fox News
  • Trump-Faktor: hoch. Hat sich Vater Trump vermutlich aus der Rippe gebrochen

Ivanka Trump

Ivanka Trump

Ivanka Trump passt mit ihrem Liebreiz so gar nicht in das Schema der sonstigen Trump-Familie


  • Wer genau ist das? Älteste Tochter, 35 Jahre alt, Ökonomin, verheiratet, drei Kinder
  • Verhältnis zum Vater: Sehr eng. Trumps bessere Wahlkampfhälfte
  • Was hält der Vater von ihr? Absoluter Liebling. Sagte einmal über sie: "Wäre sie nicht meine Tochter, würde ich sie daten"
  • Auffälligste Eigenschaft: Hat eigene politische Ideen und passt mit ihrer Gelassenheit und ihrem Charme auch sonst nicht in das Verhaltensmuster der anderen Trumps
  • Gröbste Schnitzer: Brach ein Interview mit der "Cosmopolitan" ab
  • Twitter-Fähigkeiten: durchwachsen. Twittert eine interessante Mischung aus Work-Life-Balance-Themen, Produktempfehlungen ihrer eigenen Lifestyle-Firma mit gelegentlichen Ausflügen in die Politik
  • Trump-Faktor: gering. Vermutlich genau der Grund, warum sie Daddy Donald zur wichtigsten Wahlkampfhelferin gemacht hat

Eric Trump

Eric Trump

Eric Trump postet gerne Kreuzworträtsel, in denen sein Name ein Lösungswort ist


  • Wer genau ist das? Noch ein Sohn, 32 Jahre alt, Finanzwirt, verheiratet
  • Verhältnis zum Vater: Nennt ihn "Supergenie"
  • Was hält der Vater von ihm? Lässt ihn die 18 trumpschen Golfplätze leiten und ihn gelegentlich im Wahlkampf auftreten
  • Auffälligste Eigenschaft: Seine eigene Wohltätigkeitsorganisation setzt sich für schwerkranke Kinder ein
  • Gröbste Schnitzer: Beleidigte die Amerikaner mit den Worten: "Warum sollte mein Vater seine Steuererklärung veröffentlichen, die allermeisten würden sie ohnehin nicht verstehen"
  • Twitter-Fähigkeiten: ausbaufähig. Postete einmal ein Kreuzworträtsel, weil er sich darüber freute, dass sein Name eines der Lösungsworte war. Ein anderes Mal bebilderte er einen Wahlkampfauftritt in Florida einfach mit einem ein Jahr alten Foto aus Texas
  • Trump-Faktor: sowohl hoch als auch gering. Hat die typische Arroganz, aber bei weitem nicht das selbstbewusste Auftreten

Und was machen die anderen Trump-Kinder?

PS: Donald Trump hat natürlich noch weitere Kinder. Tiffany, 23, stammt aus der Kurzehe mit Marla Maples. Sie taucht aber nur sporadisch im Wahlkampf auf. Sohn Barron aus der aktuellen Liaison mit Melania Trump ist erst zehn.