VG-Wort Pixel

So lästern Muslime über IS-Anführer "Ich muss am Sonntag Star Wars schauen - vielleicht später"


Der selbsternannte "Kalif" der IS-Terrormiliz Abu Bakr al-Bagdadi hat vor kurzem in einer Audiobotschaft Muslime weltweit zu den Waffen gerufen. Der Aufruf führt zu höchst amüsanten Reaktionen im Netz - die meisten Muslime haben definitiv Besseres zu tun.

Der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi hat es momentan nicht leicht: Sein selbstdeklariertes "Kalifat" hat dieses Jahr 14 Prozent an Territorium eingebüßt, die westirakische Metropole Ramadi wurde von irakischen Truppen zurückerobert. Grund für den "Kalifen", sich nach mehr als sieben Monaten wieder mit einer - zunächst nicht verifizierbaren - Audiobotschaft zu Wort zumelden. Die 24 Minuten lange Nachricht enthält vor allem Drohungen und Propaganda.

So sagt der selbst ernannte "Kalif" der Terrormiliz Islamischer Staat in Richtung Israels: "Wir haben Palästina keine Sekunde lang vergessen. Bald, mit Gottes Erlaubnis, werdet ihr die bebenden Schritte der Mudschaheddin (heiligen Krieger) hören". Palästina werde zum Friedhof der Juden werden.

Auch seine Drohungen an Europa und die USA erneuerte der IS-Chef, zudem warnte er Russland. Diese Staaten würden einen hohen Preis für ihre Angriffe auf den Islamischen Staat zahlen, sagte Al-Bagdadi. Insgesamt vermittelte er das Bild, dass der IS trotz der internationalen Luftangriffe weiterhin in guter Verfassung sei. Al-Bagdadi bekräftigte seinen Aufruf an alle Muslime, sich am Dschihad zu beteiligen, um den "Krieg der Ungläubigen" gegen den Islam zu stoppen.

Doch die Reaktionen im Netz senden eine klare Botschaft an Al-Bagdadi: Die überwältigende Mehrheit der Muslime weltweit lehnt das vom IS geschaffene Terror-Reich ab - und denkt nicht im Traum daran, in die vom IS besetzten Gebiete zu pilgern um für Al-Bagdadi zu kämpfen. Hie sehen Sie zehn der besten Reaktionen:

"Ich muss am Sonntag Star Wars schauen - vielleicht später"

"Sorry #ISIS. Dieser Muslim wacht gerade erst auf. Braucht Kaffee. Außerdem, es ist Weihnachts-Wochende Familien-Zeit - und jetzt verschwinde"

"Ich rufe dringend alle Muslime dazu auf, sich über Baghdadi und seine Gruppe von Idioten lustig zu machen"

"Sorry Amir al-Mushrikeen, ich bin damit beschäftigt ein echter Muslim zu sein, für wohltätige Zwecke zu spenden etc. Außerdem,  eure zahnärtzliche Versorgung ist der letzte Mist"

"Ich bin zusehr mit Netflix beschäftigt"

"Mein Vater hat gesagt, ich muss um acht wieder zuhause sein. Schaffen wirs bis dahin?"

"Kann leider nicht. Brunch mit der Familie, danach Horror-Film-Marathon"

"Sorry hab den Tweet zu spät gesehen. Nächste Woche vielleicht?"

"Ich glaube, da haben aber jemandem seine Weihnachtsgeschenke überhaupt nicht gefallen"

"Ich bin ein bischen zu sehr mit dem legendären Supermutanten Overlord beschäftigt, der mir in Fallout 4 auf den Keks geht. Schaffe es nicht."

amt mit Agenturen

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker