HOME

Sicherheitsvorkehrungen in Sotschi: USA halten Kriegsschiffe im Schwarzen Meer bereit

Kurz vor Beginn wächst die Sorge um die Sicherheit der Winterspiele in Sotschi. Deshalb hat die US-Regierung Russland Unterstützung angeboten. Luft- und Marineeinheiten stünden parat.

Die USA haben Russland ihre Hilfe bei den Sicherheitsvorkehrungen während der Olympischen Winterspiele in Sotschi angeboten. Washington habe der Regierung in Moskau ihre "volle Unterstützung" zugesagt, hieß es am Montag (Ortszeit) in einer Erklärung des US-Verteidigungsministeriums. Luft- und Marineeinheiten stünden bereit, wenn es Bedarf gebe, darunter auch zwei Schiffe im Schwarzen Meer.

Die Winterspiele beginnen am 7. Februar in dem russischen Badeort am Schwarzen Meer. Zuletzt war die Furcht vor Angriffen während des Sportereignisses wieder gestiegen. So war auf einem Dschihadistenforum am Montag ein Video abrufbar, auf dem die mutmaßlichen Attentäter von Wolgograd mit Anschlägen auf die Spiele drohen. Bei zwei Selbstmordanschlägen in Wolgograd rund 700 Kilometer nordöstlich von Sotschi waren Ende Dezember 34 Menschen getötet worden.

Bereits im vergangenen Sommer hatte der islamistische Rebellenführer Doku Umarow damit gedroht, die Olympischen Spiele "mit allen Mitteln" zu verhindern. Diese Drohung erhielt durch die Anschläge in Wolgograd neue Brisanz.

tis/AFP / AFP