HOME
Ein Mädchen wartet mit seiner Familie auf Rettung aus Madaja

Belagerte syrische Stadt

Rund 300 Hungernde aus Madaja gerettet

Der sehnlich erwartete Hilfskonvoi hat das belagerte Madaja in Syrien erreicht. Den Helfern bietet sich ein erschreckendes Bild. Hunderte unmittelbar vom Tod bedrohte Menschen wurden aus der Stadt gebracht.

Hilfslieferung für Madaja

Belagerte Städte in Syrien

Hilfslieferung erreicht hungerndes Madaja

Russische Trucks mit Hilfsgütern kurz vor der gestrigen Abreise in den Donbass

Ukraine-Konflikt

Russland schickt erneut umstrittenen Hilfskonvoi

Viele Gebiete im Osten der Ukraine werden von pro-russischen Separatisten kontrolliert

Telefonat mit Putin, Poroschenko und Hollande

Merkel will rasches Treffen von Ukraine-Kontaktgruppe

Eine Frau steht vor ihrem zerstörten Haus in der Nähe von Slawansk. Lastwagen mit deutschen Hilfsgütern sind in der Ukraine angekommen

Konvoi mit Heizgeräten

Deutsche Hilfe in Ukraine eingetroffen

Viele Zivilisten sind wie hier in Donezk auf Hilfe angewiesen

Vor Wintereinbruch

Berlin schickt Hilfskonvoi in die Ost-Ukraine

Der russische Konvoi mit Hilfsgütern hat es in die Ukraine geschafft

+++Ukraine-Newsticker+++

Russischer Hilfskonvoi hat die ukrainische Grenze passiert

Lkw eines russischen Hilfskonvois am Freitag auf dem Weg in die Ostukraine. Am späten Abend passieren einige Lkw die Grenze.

Ukraine-Konflikt

Weiterer russischer Hilfskonvoi überquert die Grenze

Ukraine

Russland will erneut Hilfskonvoi schicken

Ein Lastwagen des umstrittenen Hilfskonvois überquert die Grenze Richtung Russland

Ostukraine

Russischer Hilfskonvoi aus Ukraine zurückgekehrt

Ukraine-Konflikt

Merkel verspricht Kiew 500 Millionen Euro

Russischer Hilfskonvoi rollt in Ukraine

Kiew wirft Moskau "Invasion" vor

Russische Panzerfahrzeuge bei Kamensk-Shakhtinsky, unweit der Grenze zur Ukraine. In der Nacht wurden erstmals russische Truppenbewegungen in der Ukraine beobachtet.

Militär- statt Hilfskonvoi

Russische Truppenbewegung in Ukraine beobachtet

Ukraine-Konflikt

Kiew setzt strenge Regeln für russischen Hilfskonvoi

Ostukraine

Kiew will russischen Hilfskonvoi nicht ins Land lassen

Nach Erdbeben in Italien

Nachbeben versetzen Menschen in Angst

UN zu Angriff auf Gaza-Flotte

Israels Militäreinsatz verstößt gegen internationales Recht

Einsatz gegen Gaza-Flotte

Israel lässt Angriff auf Hilfskonvoi untersuchen

stern-Interview mit Henning Mankell

"Der schlimmste Terrorist ist in diesem Fall Israel"

Machtprobe um Gaza

Mit einem Frachter gegen die israelische Armee

Harte Worte gegen Israel

Erdogan vollführt heiklen Drahtseilakt

Konflikt um Hilfskonvoi

Israel weist ausländische Gaza-Aktivisten aus

Angriff auf Hilfskonvoi für Gaza

Israel - mit Scheuklappen in die Sackgasse

Von Steffen Gassel

Angriff auf Gaza-Hilfsschiffe

Türkei wirft Israel Staatsterrorismus vor

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(