VG-Wort Pixel

Entschuldigung via Twitter Laschet muss herzhaft lachen, während Steinmeier in Erftstadt den Opfern kondoliert

Steinmeier
Frank-Walter Steinmeier spricht in Erftstadt den Flutopfern sein Beileid aus. Im Hintergrund feixt Armin Laschet mit einigen anderen Personen herum. In diesem Foto unscharf, im eingebundenen Video im Artikel zu erkennen. 
© Christoph Hardt/Geisler-Fotopres/ / Picture Alliance
Als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Solidarität mit den Opfern verspricht, ist hinter ihm ein lachender NRW-Ministerpräsident zu sehen. Kritik folgt prompt.

Ein lachender Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beim Besuch im vom Unwetter heimgesuchten Erftstadt in Nordrhein-Westfalen hat für empörte Reaktionen gesorgt. Vor allem die SPD thematisierte den Fauxpas. "Ich bin wirklich sprachlos", schrieb SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Samstagnachmittag auf Twitter und verlinkte auf ein in den Online-Netzwerken kursierendes Video. Darin lacht Laschet im Hintergrund zusammen mit Umstehenden, während ein sichtlich betroffener Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Betroffenen in der Katastrophenregion Solidarität und Hilfe verspricht.

SPD-Vize Kühnert: Eine Frage des Charakters

SPD-Vizechef Kevin Kühnert schrieb auf Twitter: "eine Frage des Charakters". Steinmeier und Laschet, der sich für die Union um die Kanzlerschaft bewirbt, hatten sich zuvor gemeinsam ein Bild von der Lage im schwer getroffenen Ort Erftstadt gemacht. Beide dankten dort den Einsatzkräften. Laschet versprach, das Land Nordrhein-Westfalen werde "alles dafür tun", um Direkthilfe für die Betroffenen zu organisieren.

Entschuldigung bei Twitter - auch Steinmeier schmunzelt

Der Kanzlerkandidat der Union entschuldigte sich später via Twitter. 

Es sei ein Eindruck entstanden, den er bedauere, so Laschet. Und weiter: "Dies war unpassend und es tut mir leid". Im Nachgang kursierte ein weiteres Video der Szenerie im Netz. Diesmal steht Steinmeier im Hintergrund und Laschet spricht. Im Gespräch mit offenbar derselben Dame, mit der sich auch Laschet unterhalten hatte, huscht auch dem Bundespräsidenten ein Lächeln ins Gesicht. 

Was Laschet und seine Delegation im Katastrophengebiet so amüsierte, ist bisher nicht bekannt – ebenso wenig der Auslöser für das Schmunzeln von Steinmeier.

In Erftstadt hatte die über die Ufer getretene Erft zahlreiche Häuser unterspült und zum Einsturz gebracht; bei Erdrutschen stürzten mehrere Häuser und Teile einer historischen Burg ein. Besonders stark betroffen ist der Stadtteil Blessem.

rös AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker