Katastrophe im Ahrtal 15 Fragen zur Flutnacht: Die CDU in Rheinland-Pfalz erhöht Druck auf Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) musste bereits zurücktreten. Ministerpräsidenten Malu Dreyer (SPD) bleibt Antworten zur Flutnacht im Ahrtal schuldig
Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) musste bereits zurücktreten. Ministerpräsidenten Malu Dreyer (SPD) bleibt Antworten zur Flutnacht im Ahrtal schuldig
© Frank Rumpenhorst / DPA
Es wird ungemütlich für Malu Dreyer. Ihr Innenminister Roger Lewentz musste bereits wegen der Flutkatastrophe im Ahrtal mit 134 Toten zurücktreten. Jetzt fordert die oppositionelle CDU von der Ministerpräsidentin Antworten auf 15 ganz konkrete Fragen.
Von Gisela Kirschstein

Was wusste Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) in der Flutnacht über die Lage im Ahrtal? Es dürfte die Gretchenfrage der kommenden Wochen werden, denn noch immer ist unklar: Hätten nicht viel mehr der 134 Toten im Ahrtal in der Nacht des 14. Juli 2021 gerettet werden können? Nach dem Rücktritt von Innenminister Roger Lewentz (SPD) richten sich nun die Blicke auf Malu Dreyer – und die CDU-Opposition hat Fragen.

Mehr zum Thema

Newsticker