Kürzungen in der Bildung Massen-Demonstration gegen Sparpolitik in Kiel


Die Protestwelle gegen Sparbeschlüsse der CDU/FDP- Koalition in Schleswig-Holstein erreicht unerwartete Ausmaße: Mehr als 14 000 Studenten und Hochschulmitarbeiter haben am Mittwoch in Kiel gegen geplante Kürzungen in der Bildung protestiert. Es war die größte Demonstration an der Förde seit mehr als 30 Jahren.

Die Protestwelle gegen Sparbeschlüsse der CDU/FDP- Koalition in Schleswig-Holstein erreicht unerwartete Ausmaße: Mehr als 14 000 Studenten und Hochschulmitarbeiter haben am Mittwoch in Kiel gegen geplante Kürzungen in der Bildung protestiert. Es war die größte Demonstration an der Förde seit mehr als 30 Jahren. Im Landtag stellte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) das Land auf ein mageres Jahrzehnt mit Einschnitten in allen Bereichen ein.

Vehement verteidigten Carstensen und FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki den Kurs ihrer Koalition als alternativlos. Die Finanzlage des mit 25 Milliarden Euro verschuldeten Landes sei miserabel, sagte Carstensen in einer Regierungserklärung: "Vor uns liegt ein Zehn- Jahres-Marathon der Konsolidierung."

Carstensen bekannte sich dazu, das Medizinstudium in Lübeck und die Wirtschaftswissenschaften in Flensburg einzustellen. Besonders dagegen richteten sich die Proteste. Am frühen Nachmittag war der Platz vor dem Kieler Hauptbahnhof in gelb getaucht - die Farbe der Lübecker Universität. "Ich kämpfe für meine Uni", stand auf vielen T- Shirts. "Man kann nicht einfach so eine Uni kaputt machen", sagte der Lübecker Uni-Präsident Peter Dominiak.

Die Opposition warnte in der viereinhalbstündigen Debatte im Landtag davor, das Land kaputt zu sparen. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner warf der Koalition eine kaltherzige Kürzungspolitik und "puren Zynismus" vor. Außer der Linken halten alle Fraktionen finanzielle Einschnitte für notwendig. Die Koalition will ab 2011 jährlich 125 Millionen Euro einsparen, um das strukturelle Defizit bis 2020 komplett abzubauen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker