HOME

stern-RTL-Wahltrend: Merkel doppelt so beliebt wie die Union

Angela Merkel gewinnt im stern-RTL-Wahltrend weiter an Zustimmung. Mit 46 Prozent liegt sie bei der Kanzlerpräferenz meilenweit vor SPD-Chef Sigmar Gabriel. Und die CDU-Vorsitzende hätte derzeit sogar doppelt so viele Wähler wie die Union.

Angela Merkel

Beliebte Bundeskanzlerin: Angela Merkels Bindekraft reicht weit über die Anhängerschaft der Union hinaus.

Bundeskanzlerin  gewinnt in der Bevölkerung weiter an Zustimmung. Bei der Kanzlerpräferenz, der härtesten Währung für die Popularität eines Spitzenpolitikers, liegt sie nun mit den Stimmen von 46 Prozent aller Wahlberechtigten 30 Prozentpunkte vor SPD-Chef Sigmar Gabriel, den sich 16 Prozent als Kanzler wünschen.

Von den 69 Prozent der Wahlberechtigten, die sich derzeit an einer Bundestagswahl beteiligen würden, wollen aktuell 34 Prozent CDU/CSU wählen. Das entspricht einem Anteil von 23 Prozent aller Wahlberechtigten. "Damit hätte Angela Merkel als Kanzlerin doppelt so viele Wähler wie die CDU/CSU", sagt Forsa-Chef Manfred Güllner, "ihre enorme Bindekraft reicht also weit über die Anhängerschaft der Union hinaus."

AfD behauptet sich im Wahltrend als drittstärkste Kraft

Im -RTL-Wahltrend gibt es sonst kaum Bewegung: Neben den 34 Prozent für die CDU/CSU bleibt die SPD bei 22 Prozent. Als drittstärkste Kraft kann sich die AfD mit nach wie vor 12 Prozent behaupten. Für die Grünen würden sich weiterhin 11 Prozent der befragten Wahlberechtigten entscheiden, für die Linke 9 Prozent, ein Punkt weniger als in der Vorwoche. Die FDP verharrt bei 6 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 31 Prozent.

Grafik stern-RTL-Wahltrend #43


Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte vom 10. bis 14. Oktober 2016 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders 2505 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische  Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten.



wm