HOME

VW Polo R WRC

Auf den Spuren des besten Fahrers der Welt

Youtube-Hit zu "Atemlos"

Helene Fischer im Polizeiauto

Ex-Bundespräsident

Walter Scheel wird Dienstwagen entzogen

Nach BER-Sitzung

Hartmut Mehdorn mit Auto verunglückt

Schrecksekunde auf der Autobahn

Merkels Dienstwagen in Unfall verwickelt

CO2-Test bei kirchlichen Dienstwagen

Umwelthilfe zeigt Tebartz-van Elst die rote Karte

Ärger um Extrawünsche

Staatssekretär stürzt niedersäsische Koalition in erste Krise

Dienstwagen-Check der Umwelthilfe

Die größten Dreckschleudern der Minister

Formel 1

Vettel präsentiert neuen Dienstwagen

Dienstwagen-Affäre in Brandenburg

Linke Geisterfahrer

Büro und Mitarbeiter für Ex-Bundespräsident

Volle Amtsausstattung für Wulff

Ehemaliger Bundespräsident

Haushälter wollen Wulff Privilegien kürzen

Haushälter tagen über Wulff

Ehrensold okay, Dienstwagen nicht

Von Lutz Kinkel

Ehrensold für Ex-Bundespräsidenten

Schluss mit dem 200.000-Euro-Problem!

Von Niels Kruse

Formel 1

Red Bull präsentiert Vettels Dienstwagen

Ukraine

Justizminister fährt mit gestohlenem Dienstwagen

Hyundai i40 Limousine

Dienstwagen aus Korea

Dienstwagen von deutschen Politikern

Umweltschutz predigen, Dreckschleudern fahren

Umweltnachhilfe dringend nötig

Politiker bevorzugen Spritschleudern als Dienstwagen

Münch wird Bildungsministerin

Rupprecht stolpert über Dienstwagen

VW Passat 2.0 TDI

Evolution statt Revolution

Gerichtsurteil

Leichenwagen als Dienstauto nicht zumutbar

C02-Ausstoß von Dienstwagen

Die Luxuslimos der Manager

Stuttgarter Landtagspräsident Straub

Rasender Porsche-Peter knickt ein

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(