HOME

Die Morgenlage: Umfrage zur Wahl in Großbritannien: Vorsprung Boris Johnsons schrumpft deutlich

Yougov-Umfrage zur Wahl in Großbritannien: Labour holt auf +++ Polizei verfolgt Autofahrer über 150 Kilometer +++ Die Nachrichtenlage am Mittwoch

Boris Johnson fasst sich an den Kopf

Bei der Wahl an diesem Donnerstag treten die Konservativen um Premier Boris Johnson mit dem Slogan "Get Brexit Done" (Vollzieht den Brexit) an. 

AFP

Guten Morgen, liebe Leser,

für die einen könnte es das verfrühte Weihnachtsgeschenk werden, für die anderen eine schaurige Bescherung: Am Donnerstag stimmen die Briten über ihr neues Parlament ab. Die wichtigste Frage dabei: Wie soll es mit dem Brexit weitergehen? Die Wahl könnte zudem spannender werden als gedacht: Laut einer Umfrage ist der Vorsprung der Konservativen von Premierminister Boris Johnson auf die oppositionelle Labour-Partei in den vergangenen zwei Wochen erheblich geschrumpft

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag

Letzte Umfrage vor Wahl sieht schrumpfenden Vorsprung für britische Konservative

Kurz vor der Parlamentswahl in Großbritannien sieht eine letzte Umfrage einen schrumpfenden Vorsprung der konservativen Tory-Partei von Premierminister Boris Johnson. In der am Dienstagabend veröffentlichten Umfrage des Instituts Yougov sagten 43 Prozent der Teilnehmer, sie wollten für die Tories stimmen, 34 waren für die oppositionelle Labour-Partei. Dies würde 339 Mandate für die Konservativen bedeuten, 20 weniger als bei der vorherigen Yougov-Umfrage von Ende November. Dennoch würde ein solches Ergebnis bei der Zahl der Unterhaus-Sitze das beste Abschneiden der Konservativen seit 1987 bedeuten, betonte Yougov.

Polizei verfolgt Autofahrer über 150 Kilometer

Ein Autofahrer hat sich in Osthessen über rund 150 Kilometer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Flucht habe bei einer Kontrollstelle auf der Autobahn 4 nahe Friedewald am späten Dienstagabend begonnen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Kurz nach Mitternacht habe der Wagen angehalten und zwei Menschen seien festgenommen worden. Bei der Verfolgungsjagd kamen auch zwei Polizeihubschrauber zum Einsatz. Weitere Details gab die Polizei am Morgen nicht bekannt. Zuvor hatten mehrere Medien über den Vorfall berichtet.

USA, Mexiko und Kanada unterzeichnen neues Freihandelsabkommen

Nach zähen Verhandlungen steht das neue Freihandelsabkommen zwischen Mexiko, Kanada und den USA. Der US-Handelsbeauftragte Lightizer, die kanadische Vize-Regierungschefin Freeland und der mexikanische Chefunterhändler Seade unterzeichneten das Abkommen USMCA in Mexiko-Stadt. Die Vereinbarung ist eine neugestaltete Auflage des 25 Jahre alten Nafta-Freihandelsabkommens, das die drei Volkswirtschaften eng miteinander verband. US-Präsident Trump hatte auf die Neugestaltung gedrängt, da er sein Land durch Nafta benachteiligt sah.

Video: US-Demokraten formulieren Anklagepunkte gegen Trump

US-Demokraten treiben Vorbereitungen für Trump-Impeachment voran

Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus treiben die Vorbereitungen für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump voran: Bereits heute Abend  (Ortszeit) wird sich der Justizausschuss im Repräsentantenhaus mit den beiden Anklagepunkten gegen Trump befassen, wie aus einer Ankündigung des Ausschusses hervorgeht. Für Donnerstag ist dann eine weitere Sitzung angesetzt. Dann könnte der Ausschuss über die Anklagepunkte abstimmen und damit eine Empfehlung ans Plenum des Repräsentantenhauses geben.

Das wird heute wichtig

Aung San Suu Kyi bei Anhörung zur Völkermord-Klage

Gambia hat beim Internationalen Gerichtshof Klage gegen Myanmar eingereicht und wirft dem Land Völkermord an der muslimischen Minderheit der Rohingya vor. Die Regierungschefin Myanmars, die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, wird ihr Land am Mittwoch vor dem Gericht verteidigen.

Frankreichs Premier will nach Protest Pläne zur Rentenreform vorstellen

Gegen die Rentenreform wird in Frankreich gestreikt und protestiert. Mit der Reform will die Mitte-Regierung die Zersplitterung in 42 Einzelsysteme für bestimmte Berufsgruppen beenden. Sonderregeln gibt es zum Beispiel für Eisenbahner oder Mitarbeiter der Energiewirtschaft. Sie entscheiden oft auch über das Renteneintrittsalter.

Greta Thunberg spricht vor den Delegierten der UN-Klimakonferenz

 Bei der UN-Klimakonferenz in Madrid hält die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg eine Rede vor den Delegierten aus fast 200 Ländern. Die 16-Jährige bekommt vor der Fortsetzung der sogenannten Länder-Statements im Konferenzplenum das Wort. Vor gut einem Jahr hatte sie mit ihrem "Schulstreik für das Klima" die inzwischen weltweit aktive Bewegung "Fridays for Future" losgetreten.

Rapper-Streit zwischen Bushido und Fler vor Gericht

Die jüngste Episode im Dauerstreit zwischen den Rappern Bushido und Fler wird an diesem Mittwoch  ab 11 Uhr vor dem Münchner Landgericht verhandelt. Bushidos Ehefrau, Anna-Maria Ferchichi, will Fler einzelne Textpassagen aus dessen Song "Noname" über sich verbieten lassen, hieß es vom Gericht.

Fler (bürgerlich Patrick Losensky) sieht die Aussagen von der Kunstfreiheit gedeckt, wie sein Anwalt Christian-Oliver Moser sagte. Gegenüberstehen werden sich aber nur die Anwälte der Kontrahenten. Deren persönliches Erscheinen wurde vom Gericht nicht angeordnet.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier bei stern.de. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag.

anb / ivi / AFP / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?