stern-Umfrage Spitzen-Genossen sind Deutschen fremd


Ernüchternde Ergebnisse erzielt die SPD derzeit nicht nur bei Wahlen: Laut einer stern-Umfrage können viele Deutsche die SPD-Spitzenpolitiker nicht richtig zuordnen. So wussten nur knapp zwei Drittel der Befragten, dass Frank-Walter Steinmeier Außenminister und Spitzenkandidat der Partei ist.

Rund 16 Wochen vor der Bundestagswahl können viele Deutsche nicht sagen, welches Amt die Spitzenpolitiker der SPD innehaben. In einer Umfrage für den stern, der wegen des Fronleichnam-Feiertages bundesweit bereits an diesem Mittwoch erscheint, konnten lediglich 62 Prozent der Bürger auf Anhieb sagen, dass Frank-Walter Steinmeier Außenminister und SPD-Kanzlerkandidat ist. Kurt Beck, der rheinland-pfälzische Ministerpräsident, kam auf 61 Prozent. 56 Prozent wussten, dass Franz Müntefering SPD-Vorsitzender ist. Auf die Frage, welches Amt Peer Steinbrück ausübe, antwortete nur jeder Zweite (52 Prozent) korrekt mit "Finanzminister". Noch weniger (44 Prozent) wussten, dass Sigmar Gabriel Umweltminister ist. Am besten schnitt mit 73 Prozent richtigen Nennungen Klaus Wowereit ab, der Regierende Bürgermeister von Berlin, am schlechtesten mit 19 Prozent die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles.

Auf die Frage, welcher dieser Politiker künftig eine herausragende Rolle in der deutschen Politik spielen solle, nannten die Bürger am häufigsten Steinbrück und Steinmeier. Beide kamen in der stern-Umfrage auf einen Wert von 47 Prozent. Von Müntefering erwarten 37 Prozent der Bürger künftig mehr Einfluss, 35 Prozent sind für Wowereit. Für Gabriel entschieden sich 26 Prozent, für Beck 18 Prozent. Auf dem letzten Platz landete mit 16 Prozent Andrea Nahles.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker