HOME

Andrea Nahles

Andrea Nahles

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derze...

mehr...

Umfrage zur Causa Maaßen

Mehrheit der Deutschen: Merkel hat Kontrolle über Koalition verloren

Nach dem Regierungsstreit um Hans-Georg Maaßen offenbart eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid, was deutsche Bürger vom Hin und Her in Berlin halten. 67 Prozent der Befragten glauben, dass die drei Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD nicht mehr vertrauensvoll zusammenarbeiten können. 

Horst Seehofer (CSU) und Andrea Nahles (SPD) berichten widersprüchlich von den Verhandlungen um Hans-Georg Maaßen

Maaßen-Affäre

"Herr Seehofer scheint Erinnerungslücken zu haben": GroKo-Zoff geht in die nächste Runde

Angela Merkel

Rufe nach Neustart

Merkel räumt Fehler im Fall Maaßen ein

Koalitionstreffen im Kanzleramt

Analyse

Merkels Entschuldigung und die Suche nach dem Reset-Knopf

ARD-Morgenmagazin zeigt Fake-Account von Andrea Nahles

Sender reagiert

Peinlicher Fehler: ARD-Morgenmagazin hält Satire-Account über Andrea Nahles für echt

Bundeskanzlerin Merkel

Im Wortlaut

Merkel: «Das bedauere ich sehr»

Wie lange halten Horst Seehofer und Angela Merkel die GroKo noch zusammen?

Berlin³

Das Volk wendet sich mit Grausen ab. Ihr habt fertig!

Von Tilman Gerwien

Ministerium: Seehofer hatte Beraterlösung für Maaßen früh angeboten

Merkel gibt Fehler zu

Causa Maaßen

Merkel räumt Fehler ein: "Wir waren zu sehr mit uns selbst beschäftigt"

SPD-Chefin Andrea Nahles

Fragen und Antworten

Läuft es jetzt rund beim Regieren?

Im Kanzleramt

Analyse

Tollhaus-Tage einer Koalition: Eine Rekonstruktion

Werden wohl keine politischen Freunde mehr: Horst Seehofer und Andrea Nahles schütteln sich Mitte September vor dem Kanzleramt eher gequält die Hand
Pressestimmen

Ex-Verfassungsschutzchef

Maaßen-Kompromiss: "Und die Kanzlerin stümpert munter mit"

Hans-Georg Maaßen bekommt einen neuen Posten im Innenministerium
Fragen und Antworten

Neuer Job im BMI

Nichts mehr mit Verfassungsschutz, aber was mit Flüchtlingen: Was Maaßen jetzt macht

Olaf Scholz im Gespräch mit Marietta Slomka: "Herr Seehofer freut sich, dass da jetzt eine gute Lösung gefunden wurde"

Interview im "heute journal"

"Wäre, wäre, wäre. Ist aber anders" - Olaf Scholz und das Scharmützel mit Marietta Slomka

Hans-Georg Maaßen

Hintergrund

Warum Hans-Georg Maaßen in der Kritik steht

Große Koalition legt Streit um Maaßen bei

Horst Seehofer macht Hans-Georg Maaßen zum Sonderberater im Innenministerium

Krisengespräche

Koalitionsspitzen einigen sich: Maaßen nicht mehr für innere Sicherheit zuständig

Nahles nennt Kompromiss zu Maaßen «gutes Signal»

Innenministerium: Parteichefs einigen sich im Fall Maaßen

Horst Seehofer legt sich in Causa Maaßen fest - und stellt Bedingungen für Neuverhandlungen

Zwist um Verfassungsschutz-Chef

Seehofer legt sich in Causa Maaßen fest, sieht die Verhandlungen aber "auf gutem Weg"

Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles verhandeln über Maaßen und die Zukunft der Koalition
Fragen und Antworten

Koalition

Neues Krisengespräch: Zerbricht die GroKo doch noch am Fall Maaßen?

Nahles: Koalition wird nicht am Fall Maaßen scheitern

Koalition sucht Lösung im Fall Maaßen

Koalitionstreffen

Treffen am Wochenende

Koalition will Maaßen-Streit lösen

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derzeit vollauf damit beschäftigt, den Wahlkampf ihres Genossen Peer Steinbrück zu organisieren. Der aufreibende Parteijob ließ ihr 2011 kaum Zeit für den Mutterschaftsurlaub, schon acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter kehrte sie wieder an den Schreibtisch zurück. Nahles, die zum linken Flügel der Partei zählt, galt als zentrale Widersacherin von Kanzler Gerhard Schröder, ihre Kampfkandidatur 2005 für das Amt des Generalsekretärs führte zur Resignation des damaligen Parteichefs Franz Müntefering. Ihre zentralen politischen Projekte sind die Bürgerversicherung und der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn. Letzteres konnte sie in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2013 durchsetzen. Wobei der Mindestlohn erst Anfang 2017 wirklich flächendeckend sein soll. Andrea Nahles übernahm 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von Ursula von der Leyen.