HOME

Andrea Nahles

Andrea Nahles

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derze...

mehr...

Koalition ringt um Kompromiss bei Werbeverbot um Abtreibung

Berlin - Die große Koalition ringt weiter um eine Lösung im Streit über das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche. Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und SPD-Chefin Andrea Nahles führten am Abend ihr erstes längeres Gespräch nach dem Wechsel an der CDU-Spitze, eine Einigung in dieser Frage ist aber noch nicht in Sicht. «Wir sind da in gutem Austausch, aber wir sind auch noch nicht am Ende unserer Diskussion», sagte Kramp-Karrenbauer nach dem Telefonat in der ARD-Sendung «Anne Will».

Merkel

Söder freut sich auf Zusammenarbeit mit neuer CDU-Chefin

Nahles hofft auf gute Zusammenarbeit mit neuer CDU-Spitze

SPD-Chefin Nahles

Nahles attackiert Jusos für anhaltende "GroKo"-Kritik

Nahles bei den Jusos in Düsseldorf

SPD-Spitze in Düsseldorf

Nahles warnt Jusos vor Spaltung in der Partei

Nahles kommt zum Juso-Bundeskongress

Marco Bülow

Scharfe Kritik an Nahles

SPD-Abgeordneter Bülow tritt aus Partei aus

Andreas Stoch und Lars Castellucci

Kampfkandidatur

Südwest-SPD wählt neuen Vorsitzenden

Themen mit viel Zündstoff

Merkel zu Gast beim Deutschen Arbeitgebertag

Rentenbescheid

25-Prozent-Aufschlag

Hilfe für arme Senioren: «Plus-Rente» oder Grundrente?

Nahles löst Hartz-IV-Debatte aus

Niedersachsens Ministerpräsident Weil warnt vor Abschaffung von Hartz IV

Frank Bsirske

Soziale Gerechtigkeit

Verdi-Chef lobt Nahles' Pläne für Hartz-IV-Alternative

SPD und Grüne lösen Debatte über Zukunft des Sozialstaats aus

SPD und Grüne lösen Debatte über Zukunft des Sozialstaats aus

Hartz IV

Zukunftsdebatte in der Krise

Die SPD und das Unwort: Was tun mit Hartz IV?

Bürgergeld statt Hartz-IV

SPD-Chefin Nahles: "Es ist eine schreckliche Prägung, ein Hartz-IV-Kind zu sein"

SPD-Chefin will «Bürgergeld» statt Hartz IV

Hartz-IV-Gutschein

Kritik an Sanktionen

SPD-Chefin will «Bürgergeld» statt Hartz IV

Samuel L. wurde bereits wegen dreier Morde verurteilt
+++ Ticker +++

News des Tages

Schlimmster Serienmörder der USA? Mann hat womöglich Dutzende Morde begangen

Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD (kurz Jusos), Kevin Kühnert, ist für seine kritischen Äußerungen bekannt.

Europawahl

Zu männlich und zu alt: Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert die SPD-Europalisten

NEON Logo
Grünen-Spitze

Deutschlandtrend der ARD

Grüne steigen laut Umfrage auf 23 Prozent

Anne Will diskutiert über Volksparteien
TV-Kritik

"Anne Will"

Parteien in der Sinnkrise - und am Ende reden wieder alle über Seehofer

Nahles will geeintes Europa mit eigener Armee

Nahles spricht auf dem Debattencamp der SPD

Nahles fordert "große Sozialstaatsreform" und mahnt europäischen Zusammenhalt an

Video

SPD rückt enger zusammen

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derzeit vollauf damit beschäftigt, den Wahlkampf ihres Genossen Peer Steinbrück zu organisieren. Der aufreibende Parteijob ließ ihr 2011 kaum Zeit für den Mutterschaftsurlaub, schon acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter kehrte sie wieder an den Schreibtisch zurück. Nahles, die zum linken Flügel der Partei zählt, galt als zentrale Widersacherin von Kanzler Gerhard Schröder, ihre Kampfkandidatur 2005 für das Amt des Generalsekretärs führte zur Resignation des damaligen Parteichefs Franz Müntefering. Ihre zentralen politischen Projekte sind die Bürgerversicherung und der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn. Letzteres konnte sie in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2013 durchsetzen. Wobei der Mindestlohn erst Anfang 2017 wirklich flächendeckend sein soll. Andrea Nahles übernahm 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von Ursula von der Leyen.