HOME

Andrea Nahles

Andrea Nahles

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derze...

mehr...

«Braves Arbeiten genügt nicht»

SPD-Zoff im Umfragetief - Juso-Chef attackiert Scholz

Bis auf 16 Prozent ist die Traditionspartei SPD in einer Umfrage abgerutscht. Sie liegt damit nur noch knapp vor der AfD. Das schürt neue Unruhe - kommt es schon 2019 zu einem Aus der großen Koalition?

Kevin Kühnert

Analyse

Abwärts statt Vorwärts? - Die SPD im roten Bereich

Miese Umfragewerte, internes Genöle, diffuser Kurs: Die SPD im roten Bereich

Nur noch bei 16 Prozent in Umfrage

Miese Umfragewerte, internes Genöle, diffuser Kurs: Die SPD im roten Bereich

So verteidigt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Kurs der Regierung - nicht jedem schmeckt das

Generaldebatte im Bundestag

So verteidigt Angela Merkel den Kurs der Regierung - bei teilweise peitschendem Gegenwind

Andrea Nahles, Volker Kauder und Alexander Dobrindt

Union und SPD betonen nach Klausur den Willen zur fruchtbaren Zusammenarbeit

Nahles, Kauder und Dobrindt auf der Zugspitze

Regierungsfraktionen wollen von Zugspitze Aufbruchsignal senden

Ein Panzer der Bundeswehr

SPD-Chefin Nahles weist Forderung von der Leyens nach höherem Wehretat zurück

Größter Posten: Bekämpfung von Fluchtursachen

Finanzminister Scholz plant 2019 Ausgaben von rund 356 Milliarden Euro

Echo-Verleihung

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Der Echo ist tot. Es lebe "der goldene Widerhall 2019"

Die neue SPD-Chefin Andrea Nahles

SPD-Führungsspitze stärkt Nahles demonstrativ den Rücken

"Statt Andrea Nahles zu stärken, war diese Wahl eine kindische Ohrfeige"
Pressestimmen

SPD-Parteichefin

"Statt Andrea Nahles zu stärken, war diese Wahl eine kindische Ohrfeige"

Sonderparteitag

Andrea Nahles mit 66 Prozent zur SPD-Chefin gewählt

SPD Andrea Nahles

Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt - mit historisch schlechtem Ergebnis

Neue SPD-Chefin Andrea Nahles

Parteitag wählt Nahles mit gut 66 Prozent zur SPD-Vorsitzenden

Die neue SPD-Chefin Andrea Nahles

Nahles hält Erneuerung der SPD auch in großer Koalition für möglich

SPD-Politikerin Simone Lange

Flensburger Oberbürgermeisterin Lange verspricht "echte Erneuerung" der SPD

SPD-Wahlparteitag in Wiesbaden

SPD-Bundesparteitag zur Wahl einer neuen Parteivorsitzenden begonnen

Simone Lange (SPD)

SPD-Sonderparteitag

Simone Lange: Von der Außenseiterin zum Nahles-Schreck

SPD bereitet Wahlparteitag in Wiesbaden vor

SPD-Spitze bereitet Bundesparteitag zur Wahl der Parteivorsitzenden vor

SPD-Chefin Nahles

Juso-Chef sieht Wahl von Nahles zur SPD-Chefin nicht als Erneuerung an

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Lange

Nahles-Kontrahentin Lange bekräftigt vor Parteitag Anspruch auf SPD-Vorsitz

Doris Schröder-Köpf ist gebürtige Bayerin, lebt aber seit zwei Jahrzehnten glücklich in Hannover

Doris Schröder-Köpf im stern

"Ich finde, einmal heiraten reicht"

Von Ulrike Posche

SPD-Vize Dreyer erwartet «sehr gutes Ergebnis» für Nahles

Polizeibeamtin

SPD-Landesparteitag

Nahles: SPD muss sich mehr um innere Sicherheit kümmern

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derzeit vollauf damit beschäftigt, den Wahlkampf ihres Genossen Peer Steinbrück zu organisieren. Der aufreibende Parteijob ließ ihr 2011 kaum Zeit für den Mutterschaftsurlaub, schon acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter kehrte sie wieder an den Schreibtisch zurück. Nahles, die zum linken Flügel der Partei zählt, galt als zentrale Widersacherin von Kanzler Gerhard Schröder, ihre Kampfkandidatur 2005 für das Amt des Generalsekretärs führte zur Resignation des damaligen Parteichefs Franz Müntefering. Ihre zentralen politischen Projekte sind die Bürgerversicherung und der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn. Letzteres konnte sie in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2013 durchsetzen. Wobei der Mindestlohn erst Anfang 2017 wirklich flächendeckend sein soll. Andrea Nahles übernahm 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von Ursula von der Leyen.