HOME

Andrea Nahles

Andrea Nahles

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derze...

mehr...

Video

Nahles: Ergebnisse für die SPD enttäuschend

Leider sei es der Partei trotz aller Anstrengungen nicht gelungen, das Ruder herumzureißen, sagte SPD-Chefin Andrea Nahles zum Ausgang der Europawahl.

Video

Nahles warnt vor Rechtspopulisten

Kramp-Karrenbauer

Forschungsgruppe Wahlen

Analyse: Parteichefs von Union und SPD kosteten Stimmen

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley und Parteichefin Andrea Nahles nach der Europwahl 2019

Wahlniederlage

SPD nach der Europawahl: emotionslos, ratlos, ziellos

Analyse

Zwei Abstürze und ein Höhenflug - Historischer Superwahltag

Analyse: Union und SPD stürzen wegen schlechten Ansehens ab

Europawahl: SPD-Spitze äußert sich zu enttäuschendem Ergebnis

SPD verliert bei Europawahl

"Mehr ging nicht" und "extrem enttäuschend" – so äußern sich Barley und Nahles

Schulz will offenbar Fraktionschef werden

Bericht: Schulz will bei Wahl zum Fraktionsvorsitz gegen Nahles antreten

Carsten Meyer-Heder

Porträt

Carsten Meyer-Heder: Quereinsteiger mit Ambitionen

Schulz in Berlin

Ehemaliger SPD-Parteichef

Bericht: Schulz will in SPD-Fraktion gegen Nahles antreten

Bericht: Schulz will in SPD-Fraktion gegen Nahles antreten

Europawahl: Union und SPD warnen vor Nationalisten

Nahles und Schulz

Bericht über Personaldebatte

SPD-Politiker treten Spekulationen um Nahles entgegen

SPD wirbt zum Wahlkampfabschluss für soziales Europa

Nahles ruft zu SPD-Wahlkampfabschluss zu Wahl für soziales Europa auf

Martin Schulz und Andrea Nahles bei einer Generaldebatte im Deutschen Bundestag

Medienbericht

Putschversuch bei der SPD? Nahles soll Schulz zur Rede gestellt haben

SPD-Chefin Andrea Nahles

"Spiegel": Nahles stellt Schulz wegen möglichen Putschversuchs zur Rede

Nahles

Bericht der «WamS»

SPD: Pläne für Aufstand gegen Nahles bei Wahlpleiten?

Pläne in SPD für Teilentmachtung von Nahles bei Wahlfiasko

Heinz-Christian Strache (FPÖ) erklärt seinen Rücktritt

Bundesjustizministerin Barley: Kurz sollte Koalition mit FPÖ beenden

Anja Karliczek

Kritik aus Union

SPD lobt Karliczeks Pläne für Azubi-Mindestlohn

Brinkhaus, Dobrindt, Braun, Nahles, Söder, Scholz und Merkel vor dem Koalitionsausschuss im März

Koalitionsausschuss

Spitzentreffen zu heiklen Themen in Berlin – hier könnte es in der GroKo krachen

Olaf Scholz

Koalitionsausschuss tagt

Koalitionsspitze trifft sich: Topthema Finanzen

Olaf Scholz

Zoff um Grundrente und Soli

Sinkende Steuereinnahmen sorgen für Streit in der GroKo

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derzeit vollauf damit beschäftigt, den Wahlkampf ihres Genossen Peer Steinbrück zu organisieren. Der aufreibende Parteijob ließ ihr 2011 kaum Zeit für den Mutterschaftsurlaub, schon acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter kehrte sie wieder an den Schreibtisch zurück. Nahles, die zum linken Flügel der Partei zählt, galt als zentrale Widersacherin von Kanzler Gerhard Schröder, ihre Kampfkandidatur 2005 für das Amt des Generalsekretärs führte zur Resignation des damaligen Parteichefs Franz Müntefering. Ihre zentralen politischen Projekte sind die Bürgerversicherung und der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn. Letzteres konnte sie in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2013 durchsetzen. Wobei der Mindestlohn erst Anfang 2017 wirklich flächendeckend sein soll. Andrea Nahles übernahm 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von Ursula von der Leyen.