VG-Wort Pixel

In der ARD und bei Sport1 DFB-Pokal-Achtelfinale: Drei Spiele werden im Free-TV übertragen

Christopher Nöthe (damals St. Pauli) und Mats Hummels (BVB)
Der FC St. Pauli und der BVB trafen bereits in der Saison 2014/15 im DFB-Pokal aufeinander. Schon damals Kapitän: Mats Hummels (rechts)
© firo Sportphoto/Jürgen Fromme / Picture Alliance
Das Achtelfinale des DFB-Pokal steht an und trotz des frühzeitigen Aus der Bayern können sich Fußballfans auf einige spannende Begegnungen freuen. Die Übersicht zeigt, welche Spiele Sie kostenlos empfangen.

Der DFB-Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Diese Fußball-Weisheit dürfte vor allem in München in den letzten Jahren geläufiger geworden sein. Nach der 0:5-Pleite gegen Borussia Mönchengladbach ist es dem FC Bayern nun bereits zum zweiten Mal in Folge nicht gelungen, im Pokalwettbewerb zu überwintern.

Umso größer sind die Chancen für Borussia Dortmund den Titel zu verteidigen. Auf dem Weg nach Berlin muss der BVB am Dienstagabend allerdings erstmal gegen den FC St. Pauli bestehen. Der Zweitliga-Spitzenreiter empfängt die Dortmunder mit viel Selbstvertrauen am Millerntor und will einer fulminanten Saison mit einem Überraschungssieg die Krone aufsetzen.

Die Partie startet um 20:45 und wird in der ARD übertragen. Die Moderation übernimmt Jessy Wellmer. Experte Bastian Schweinsteiger und Kommentator Gerd Gottlob ordnen die Geschehnisse für die Zuschauer:innen ein.

Auch Köln-HSV und Hauptstadtderby im Free-TV

Bereits um 18:30 Uhr wird auf Sport1 ein weiteres Traditionsduell im Free-TV zu sehen sein. Die Überraschungsmannschaft der Bundesliga-Saison, der 1. FC Köln, empfängt im Rhein-Energie-Stadion den Hamburger SV. Moderator Thomas Helmer und Experte Stefan Effenberg führen hier durch den Abend.

Am Mittwoch steht dann das Hauptstadtderby zwischen Hertha BSC und Union Berlin im Fokus. Auch dieses wird in der ARD übertragen. Genau wie das Spiel am Vorabend kann auch das Derby ohne Anmeldung in der ARD-Mediathek gestreamt werden. Anpfiff im Berliner Olympiastadion ist um 20:45 Uhr.  

One-Football bietet Pay-Per-View-System an

Darüber hinaus zeigt der Bezahlsender Sky wie gewohnt alle acht Partien separat sowie in einer Konferenz. Betroffen sind unter anderem die Begegnung zwischen Bayern-Bezwinger Gladbach und Hannover 96 sowie das Ost-Duell zwischen Leipzig und Rostock. Wer ein langfristiges Abonnement abgeschlossen hat, empfängt alle Spiele über die Senderauswahl von Sky Sport HD. Im Live-Stream sind diese auch über die "Sky Go"-App live abrufbar.

Für Fußball Fans, die sich nicht länger binden möchten, bietet Sky zudem ein "Supersport-Ticket" an. Für 29,99 Euro kann man neben dem DFB-Pokal 30 Tage lang auch die 1. und 2. Bundesliga sowie die englische Premier League verfolgen.

Die Fußball-Plattform One-Football bietet in diesem Jahr durch eine Partnerschaft mit Sky zudem eine Pay-Per-View-Option an. Für 3,99 Euro erhält man das Zugangsrecht für den Sky-Stream der ausgewählten Partie. Nach Abpfiff endet die Berechtigung ohne weitere Abo-Fallen.

Quellen:Kicker, T-Online, Goal


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker